Mittwoch, 21. Oktober 2009

Asoziales Gesindel

Als Meinungsführer unserer Gesellschaft begreifen sie sich. Sie meinen, zu wissen, wo es lang geht. Aber was sind sie wirklich? Asoziales Gesindel!

Da wirbt ein Wirtschaftsvertreter von Plauen damit, dass die Industrie in seiner Region gut aufgehoben wäre, weil dort Niedrigstlöhne gezahlt werden, bis zu 700 EUR niedriger als in den alten Bundesländern?

Das ist asozial!

Da warnen Wirtschaftsexperten davor, dass Menschen massenweise ihre Minijobs aufgeben würden, wenn H4 für Kinder erhöht werden würde?

Das ist eine besonders schlimme Form der Asozialität! Es geht nicht darum, für die, die arbeiten, einen Mindestlohn zu installieren, von den die auch leben können.

Dieses Gesindel lässt Kinder ausbaden, dass es keine Arbeitsplätze gibt.

In ihren Augen haben diese Kinder

  • kein Recht auf Spielzeug, 
  • kein Recht auf gesunde Ernährung, 
  • kein Recht auf ein Eis!
Wie verroht muss doch eine menschliche Seele sein, wenn sie Kindern nicht das schwarze unter den Fingernägeln gönnt.

Wo sollen denn die Arbeitsplätze sein, die dann massenhaft aufgegeben werden könnten?

Oder hat das asoziale Gesindel, welches die Meinungsführerschaft hier im Lande hat, Angst, ihre Arbeitssklaven zu verlieren?

In welchem Lande lebe ich denn? In einem Land, wo Gierschnäbel unser Geld verbraten und dann uns den letzten Rest auch noch wegnehmen?

In einem Land, wo wir verachteten mit unserem Geld Banken sanieren und die dann lustig und munter genauso weitermachen, wie vorher? Lustig und munter Bonis zahlen von nichts! Schließlich wäre ihre Bank ohne uns Pleite gewesen.

In einem Land, wo sich die Herrschenden eine bessere Gesundheitsversorgung verordnen, als den Rest der Menschen? Die können wohl verrotten?

In einem Land, wo die heimliche Regierung die Wirtschaft ist?

Haben wir Wirtschaftsführer gewählt?

Ich kann mich nicht daran erinnern.

Wir werden von asozialem Gesindel bevormundet!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.