Samstag, 3. Oktober 2009

Der Lissabon-Vertrag steht

Also habe die Iren jetzt "ja" zum EU-Vertrag gesagt. Das ist so, wie die vielen Wahlstimmen für die FDP in Deutschland. Die irischen Viehzüchter erwarten komischerweise, dass sie z.B. mehr für Geld für ihr Fleisch bekommen. Ist schon lustig. Es scheint, dass auf der grünen Insel kein internationales Fernsehen existiert, denn sonst hätten sie wissen können, dass so eine Annahme schlichtweg falsch ist. Die Milchbauern der EU fechten gerade für Preiserhöhungen, weil sie mit dem Milchpreis nicht mehr leben können. Und nun meint Irland, dass es ihnen in der EU besser gehen wird? 

Sie sind der Mohr, der seine Schuldigkeit getan hat, sie können gehen.

Sie werden erkennen müssen, dass es ihnen nicht besser gehen wird. Sie werde auch erkennen müssen, dass die Bevormundung der EU, besser gesagt, der Familien, die alles besitzen und deren Handlanger, nun noch direkter über ihre Viehpreise bestimmen werden. Aber das hätten sie schon jetzt wissen können.

Wegschauen und den Agitatoren des Kapitals zu glauben, wird ihnen nicht helfen. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.