Mittwoch, 28. Oktober 2009

Gottseidank fast Rentner

Ich hätte es früher nie für möglich gehalten, dass ich froh darüber sein könnte, Rentnerin zu werden. Rentnerin - Mein Gott, die meiste Zeit des Lebens ist vorüber. Aber so schlimm ist das gar nicht, wenn man bedenkt, wie abartig ältere Menschen behandelt werden. Ich warte nur noch darauf, dass wir Grundlage für SOYLENT GREEN werden.

Zur Rente äußern sich die Regierungsparteien im Koalitionsvertrag, Zeilen 766 bis 768 wie folgt:

„Wer sein Leben lang hart gearbeitet hat, der hat auch einen Anspruch auf eine gute Rente. Damit dies auch in Zukunft gewährleistet ist, wollen wir wegen des demographischen Wandels die Voraussetzungen für eine längere Teilhabe Älterer am Erwerbsleben verbessern.“

Na, wie soll ich denn das jetzt verstehen? Der Anfang des Absatzes steht im krassen Widerspruch zum Ende des Absatzes.

Ich fasse es mal in meine Worte:

Du, der du dein Leben lang gearbeitet hast, warum willst du dich jetzt auf die faule Haut legen? Willst wohl Sozialschmarotzer werden? Was bildest du dir ein, von wegen Rente und so. Na, vielleicht werden wir dir mal eine zahlen. Aber: Nicht gleich! Mach dich nützlich. Willst wohl den jungen Menschen auf der Tasche liegen. Mit uns nicht! Wir werden schon irgendeine sinnlose Beschäftigung für dich finden. Du bist in unserer Hand. Merk dir das! Arbeite oder stirb - am besten ohne oder!

PS: Schreiben wir etwa schon 2022?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.