Sonntag, 11. Oktober 2009

Pfui Deibel

„Ich muss niemanden anerkennen, der vom Staat lebt, diesen Staat ablehnt, für die Ausbildung seiner Kinder nicht vernünftig sorgt und ständig neue kleine Kopftuchmädchen produziert.“

Also ist eine Mehrheit der Deutschen gleicher Meinung wie Sarrazin.

Liebe Deutschen, ist es nun mal wieder soweit? Haben wir das nicht schon einmal durch und zwar im 3. Reich?

Ihr kennt keine Türken, ihr kennt keine Araber, aber erlaubt euch, ein Urteil über sie zu fällen. Ihr wisst nur das, was ein Sarrazin und eine BILD-Zeitung euch suggerieren. Die letzten Totprügler in Deutschland waren ALLES Deutsche, die letzen Kinderschänder und Amokläufer auch.

Ihr habt Angst, dass die Deutschen aussterben könnten. Was ist denn so besonderes daran, Deutscher zu sein. Wir sind alle Menschen! Und wir sind fast alle Lohnabhängige und genau an dieser Stelle haben wir unsere gemeinsamen Interessen.

Müssen denn alle so sein, wie du und ich? Müssen wir alle spießiger Weise sonnabends vor unserem Haus kehren? Vielleicht das letzte Unkrauthälmchen herausrupfen? Sind wir erst dann Deutsche?

Ist es nicht egal, wer Steuern für uns zahlt, von denen wir alle profitieren. Ist es nicht egal, wer unsere Rentenbeiträge zahlt. Ist es euch nicht klar, dass auch sie unsere Zukunft sichern?

Ist es nur eine Frage des Blutes, wer Deutscher ist? Genau zu dem hat es damals Hitler gemacht. Blut von Deutschen, Türken, Arabern, Franzosen, Afrikanern ist rot. Nichts ist anders an ihnen, nur ihre Traditionen und wie sie aufgewachsen sind. Muss denn jeder Ausländer so werden wie wir?

Wo beginnt es, wo endet es. Erst sind es Menschen aus fremden Ländern, dann sind es wir Einheimischen. Es werden immer mehr Menschen arbeitslos werden. Es kann jeden treffen. Und was ist der Unterschied zwischen einen deutschen Arbeitslosen und einen türkischen? Das der eine eine deutsche und der andere eine türkische Nationalität hat? Ist das wirklich ein Unterschied? Beide sind aussortiert worden, von denen, die Deutschland besitzen. Beide wurden wie Müll weggeworfen. Und nun lassen wir uns noch von dem Käseblatt BILD auseinanderdividieren! Na toll! Das ist der Trumpf derjenigen, die über wertes und unwertes Leben bestimmen. Und ihr plappert das nach, obwohl ihr auch ganz schnell unwertes Leben sein könnt. Denn genau diejenigen, die euch so'n Quatsch einreden, bestimmen darüber, ob ihr zu denen gehört, die noch eine Arbeitsstelle haben oder ob ihr aussortiert werdet. Nicht mit denen solltet ihr euch solidarisieren! Solange wir uns gegenseitig an die Kehle gehen, solange werden wir verlieren!

Sind wir wieder soweit?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.