Freitag, 20. November 2009

Am deutschen Wesen soll die Welt genesen?

Unser Ritter zu Guttenberg. Er bleibt seiner Familie treu. Die von und zu Guttenbergs haben als Ritter in ihrer Geschichte Kriege geführt, man war in "in Fehden verstrickt". Nicht verwunderlich, dass unser Verteidigungsminister auch lieber Kriegsminister sein will.

Deutschland soll sich mehr an internationalen, militärischen Einsätzen beteiligen, tönt es aus seinem Mund.

Mit anderen Wort: Wir wollen wieder so richtig mitmischen, Krieg führen!

Deutschland müsse nach der Wiedervereinigung wieder mehr internationale Verantwortung übernehmen, meint er, und zwar militärische.

Wenn das so ist, wünschte ich mir, dass es nie eine Wiedervereinigung gegeben hätte. Wenn das seine Schlussfolgerungen sind, hat er nichts aus den 2 Weltkriegen gelernt.

Hat ihn seine Familie nicht beigebracht, dass Krieg Menschen tötet? Hat ihn seine Familie nicht beigebracht, dass im Krieg Verhältnisse immer undurchsichtiger werden und das Kriege - im Gegensatz zum Mittelalter, wo er anscheinend noch lebt - nicht zu gewinnen sind?

Ist er im preußischen Soldatengehorsam erzogen worden? Meint er etwa Meriden gewinnen zu können, wenn er Menschen totschlagen, Städte, Siedlungen und Wohnungen zerstören lässt?

Mit Krieg lässt sich keinen Frieden schaffen, nirgendwo in der Welt. Krieg ist der äußere Ausdruck sozialer Spannungen und Rohstoffgier der Besitzer der Unternehmen.

Halt!  Was steht denn im Regierungsprogramm?
Bei der internationalen Krisenprävention und -bewältigung stehen bei uns politische und diplomatische Bemühungen an erster Stelle, dennoch wächst die Bedeutung des Einsatzes ziviler Kräfte von Polizei und Justiz. Wir müssen gemeinsam mit unseren Partnern darauf vorbereitet sein, mit diesen Mitteln krisenhaften Entwicklungen frühzeitig entgegenzusteuern und bei Ausbruch von Krisen schnell und verlässlich zu handeln.

Ein Schelm wer Arges denkt. An welche Krisen denkt man denn da z.B.? An Ölkrisen? An andere Rohstoffquellen, an die man vielleicht nicht mehr so gut ran kommt?

Der Herr von und zu konkretisiert nur das Regierungsprogramm. Oder nicht? Warten wir es ab.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.