Sonntag, 15. November 2009

Die alte Leier

Chefvolkswirt Walter von der Deutschen Bank kommt wieder einmal mit alten Kamellen. Die Arbeitnehmer sollten ein paar Jahre lang auf Lohnerhöhungen verzichten, damit Arbeitsplätze erhalten werden können.

Gähn!

Lege mich niemand jetzt auf eine Jahreszahl fest, aber das machen die Arbeitnehmer in Deutschland im Prinzip schon 20 Jahre lang. Es hat ihnen bis jetzt nichts gebracht. Ihre Arbeitsplätze wurden trotzdem vernichtet und zwar zu tausenden.

Auch der Lohnverzicht hat uns jetzt dorthin gebracht, wo wir stehen. Kein Binnenmarkt, der den Namen auch verdient, Altersarmut, menschenunwürdige Minijobs, keine Zukunftsperspektiven. Die Sozialsysteme wurden zum Wanken gebracht und privatisierungsreif geschossen.

Was wollen die Herrschenden denn noch alles? Genügt ihnen die Welt nicht mehr, die sie eh schon besitzen? Ins Grab können sie ihre Millionen und Milliarden nicht mitnehmen. Ihr Vermögen ist nutzloser Kram. Er ist nur dazu angetan, millionen Menschen weltweit Kummer und Hunger zu bescheren.

Die alten Rezepte sind falsch und werden auch nicht richtiger, wenn sie immer und immer wieder wiederholt werden. Neue Konzepte müssen her! Neue Konzepte, die nicht auf Ausbeutung und Erniedrigung der Menschen beruhen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.