Samstag, 21. November 2009

Sie starben einfach so

Was sind das für Wissenschaftler?

Diese Frage bewegt mich immer wieder, wenn über die sogenannte Schweinegrippe "informiert" wird. Erwartungsgemäß wurde jetzt von der Weltgesundheitsbehörde festgestellt, dass der Impfstoff unbedenklich wäre. Sämtliche Todesfälle kurz nach der Impfung hätten nichts mit der Impfung als solche zu tun.

Mir sind das ein paar Zufälle zuviel. Ein Toter kurz nach der Impfung - na gut, das kann Zufall sein. Zwei Tote kurz nach der Impfung - dort beginnt schon der Zweifel. Drei Tote und mehr kurz nach der Impfung - das sind der Zufälle zuviel. Sicherlich mag es sein, dass sie nicht direkt an der Impfung gestorben sind, nur war diese das I-Tüpfelchen, welches der Körper dann nicht mehr verkraften konnte.

Nun die andere Seite. Die Toten der Grippe sollte man dann auch nicht mehr ursächlich mit der Grippe in Verbindung bringen. Sie wären dann auch "nur" das I-Tüpfelchen, was den Körper hat versagen lassen.

Zurück zur Frage: Was sind das für Wissenschaftler?

Wissenschaftlern, die nach einer Woche oder auch zwei ganz genau wissen, dass der Impfstoff nun wirklich völlig unschädlich wäre, sollte man denen nicht ihren wissenschaftlichen Grad aberkennen? Haben die vielleicht ihre wissenschaftliche Graduierung gekauft?

Eher - sie haben sich kaufen lassen. Sie vertreten nur noch Profitinteressen, sonst nichts. Ist es dann nicht schade um die vergeudete Zeit beim Studium, wenn man dann entgegen aller wissenschaftlichen Sorgfalt sich von der Pharmaindustrie kaufen lässt?

Das Schlimmste an der sogenannten Pandemie ist Folgendes: Was passiert, wenn in der Welt wirklich eine Pandemie ausbricht? Wer soll diesen Wissenschaftlern das dann noch glauben? Ist es dann nicht so wie mit dem Hirten der immer schreit Ein Wolf kommt, um die Geschäftigkeit der Bauern sehen zu können und dass er dann ein einsamer Rufer war, als ein wirklicher Wolf die Schafherden gerissen hat? Oder ist es denen dann egal nach dem Motto, dass es sowieso zu viele Menschen gäbe?

Was sind das für Wissenschaftler?

1 Kommentar:

  1. Wir werden ununterbrochen mit gegensätzlichen Meinungen und Studien bombardiert. Das ist die perfekte Verwirrmaschinerie. Wenn wir eine Vielzahl an Möglichkeiten haben uns zu informieren, dann sorge dafür, dass unsere Informationsquellen wertlos werden. Umso mehr Informationen, desto mehr Verwirrung.

    Am Ende bleibt immer die gleiche Frage: Wem nützt es?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.