Montag, 9. November 2009

Vom Osten lernen, heißt siegen lernen

Uns Angie hat heute im Morgenmagazin davon geschwärmt, was ganz toll im Osten bis jetzt gelungen sei. Sie schwärmte vom saubern Bitterfeld und von sauberen Flüssen.

Uns Angie will doch immer - zumindest verbal - das Klima schützen. Sie meint, dass alle mitziehen müssen, damit dieTemperatur nicht mehr als 2 Grad ansteigt. Mal davon abgesehen, dass wir nicht Gott sind, aber das nur nebenher. Diese Zielvorgabe ist ja nicht mit dem Planeten Erde abgesprochen worden.

Hier nun mein Vorschlag. Der Osten ist sauberer geworden, weil er deindustrialisiert wurde. Liebe Kanzlerin, mach alles, was in deiner Macht steht, du bist schon auf einem guten Weg, um Deutschland zu deindustrialisieren. Im Osten hat's geklappt und du feierst diesen Erfolg. Weite ihn auf ganz Deutschland aus und du wirst als die Umweltikone gefeiert werden können. 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.