Donnerstag, 17. Dezember 2009

Afghanistan und kein Ende

Ich kann die Aufregung, die durch das Parlament jetzt wogt, nicht nachvollziehen. Jeder will jetzt sein Scherflein Empörung dorthinein tragen.

Die Frage ist doch wohl eine ganz andere. Wieso jetzt? Wir haben im September schon alle gewusst, zumindest hätten wir es wissen können, wenn wir gewollt hätten, was in Aghanistan abgelaufen ist.

Ich habe gewusst, dass es dort zivile Opfer gegeben hat. Es ist egal ob nun 2 oder 100. Opfer ist Opfer.

Ich habe gewusst, dass die Amerikaner erst einen Aufschreckungsflug starten wollten.

Ich habe gewusst, dass der deutsche Befehlshaber abgelehnt hatte und sofort bombardieren wollte.

Ich habe gewusst, dass der Untersuchungsberich das als nicht angemessen eingeschätzt hat.

Ich habe gewusst, dass der Informant ein nicht vertrauenswürdiger Warlord war.

Ich habe gewusst, dass es darum ging Taliban zu töten.

Wir alle haben das gewusst, auch unsere Regierung. Nur hat unsere Frau Merkel damals im September die beleidigte Leberwurst gespielt, als der Bericht durchsickerte. Sie sprach von Verleumdungen gegenüber Deutschland. Die eigenen Verbündeten würden Deutschland das anhängen wollen usw. usf.

Nun frage ich mich. Wo waren damals im September die empörten Aufschreie?

Wieso hat man damals einen Kriegminister Jung, der immer noch den Begriff "Krieg" für Afghanistan ablehnte, nicht auf die Finger geklopft und zwar kräftig?

Wo war damals der Untersuchungsausschuss?

Wo waren damals die Medien?

Wo waren damals die LINKE und die Grünen?

Wieso kreischt jetzt die SPD? Sie war damals in der Regierungsverantwortung! Sie hat den Mord an den Menschen unterstützt und vorbereitet - ideologisch.

Wieso ist dieser Anschlag auf die Menschlichkeit erst heute eine Affaire?

Wieso hat das im September noch niemanden ernstlich interessiert?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.