Sonntag, 20. Dezember 2009

Wachstumsbeschleunigungsgesetz

So, nun hat  man es erwartungsgemäß durch den Bundestag geschleust und wird es auch durch den Bundesrat bekommen.

Liebe FDP-Wähler und Wählerinnen, ist Ihnen klar, was Sie eigentlich gewählt haben? Ihre Sinne waren vernebelt von der idiotischen Losung mehr Netto vom Brutto. Haben Sie eigentlich, bevor Sie das Kreuzchen auf Ihren Wahlzettel setzten, mal ihre Gehaltsabrechnung angeschaut? Haben Sie sich mal angesehen, wie hoch Ihre ganz persönliche Lohnsteuer ist? Ach, das haben Sie nicht. Kein Wunder, dass Sie auf auf die Parole der FDP hereingefallen sind. In Ihren Augen glitzerte die Gier nach Euros, die für Sie gar nicht vorgesehen waren.  Die Mehrzahl der Deutschen leisten einen relativ geringen Betrag und viele auch überhaupt keinen Betrag zur Lohnsteuer. Es war nicht gedacht, dass Ihre Arbeitslosenversicherungs-, Ihre Krankenversicherungs- und Rentenversicherungsbeiträge sinken. Wie auch. Wollen Sie nicht mehr im Falle der Arbeitslosigkeit abgesichert sein oder wollen Sie überhaupt keine Rente mehr beziehen und ganz zu schweigen von Ihrer Krankenversicherung. Wollen Sie endgültig alles selbst zahlen? Also - was sagt uns das: Sie haben gepennt, als Sie unverantwortlicher Weise Ihr Kreuzchen bei der FDP gemacht haben.

Was haben Sie erreicht? Sie haben erreicht, dass nun ein Wachstumsbeschleunigungsgesetz auf den Weg gebracht wird. Dieses Namensungetüm soll uns das Gehirn verkleistern. Welches Wachstum soll denn beschleunigt werden? Na? Das Wachstum in den Taschen der Reichen. Sie sind es, die von diesem Gesetz profitieren. Je mehr Einkünfte, desto höher fällt der Betrag für die Kinder aus. Und - Erben Sie etwas einen Betrieb? Nein? Warum haben Sie dann FDP gewählt? Was, Sie sind Hartz-IV-Bezieher? Dann profitieren Sie nicht mal von den 20 EUR Kindergelderhöhung. Toll. Sie bräuchten es wirklich dringend? Glaube ich Ihnen, dann hätten Sie eben nicht Schwarz-Gelb an die Macht bringen dürfen. So einfach ist die Rechnung. Ach, Sie arbeiten? Noch, sollte man dazu setzen. Und Sie haben Kinder. Na da, so können Sie mit 20 EUR monatlich zusätzlich den Binnenmarkt retten. Das reicht nicht? Glaub ich Ihnen gern. Sie haben sich auch nur irrtümlicher Weise von dem Slogan der FDP angesprochen gefühlt.

Und zurück zu meiner Frage. Was soll denn nun wachsen? Und zwar beschleunigt? Hartz-IV-Bezieher sind draußen vor. Also können die auf keinen Fall mehr einkaufen. Otto Normalverbraucher reißen die 20 EUR nicht aus der Misere heraus. Er kann im Prinzip auch nicht mehr einkaufen. Vielleicht mal eine Tafel Schoki mehr oder ein paar Äpfel. Die, die sowieso schon Geld im Überfluss haben, kaufen auch nicht mehr ein. Warum sollten sie denn. Sie haben doch schon alles. Sie haben doch schon einen guten Überschuss in ihrer Geldbörse.

Was soll denn nun beschleunigt wachsen? Die Wirtschaft kann also nicht gemeint sein. Das einzige, was bis in unendliche Höhen wächst, ist der Schuldenberg. Wir werden es an unseren Straßen sehen, an den Schulen, an den Kindergärten, an den kulturellen Einrichtungen, an dem Öffentlichen Nahverkehr, an den städtischen Wasserwerken, an den Bibliotheken, an der städtischen Müllabfuhr, am städtischen Winterdienst ... Was werden wir sehen, fragen Sie? Nichts! Schlicht und ergreifend nichts! Was noch in den städtischen Haushalten ankommt, wird vielleicht noch für Prestigobjekte ausgegeben, sonst nichts! Einfach nichts!

Und meinen Sie einen Moment lang, dass sie als Eltern die 20 EUR pro Monat und Kind zusätzlich erhalten? Ja, Sie haben das geglaubt? *Kicher* Na, dann sind Sie ja dümmer, als ich dachte. Wer soll denn die Schulden zahlen, wenn nicht Sie? Meint etwa jemand allen Ernstes, dass die reichsten Deutschen sich daran beteiligen werden? Die sahnen doch gerade kräftig ab. Die geben nichts mehr her, was sie mit ihren gichtigen Fingern gekrallt haben. Ich - Du - Wir - Ihr - Sie - alle zahlen, spätesten bei der Mehrwertsteuererhöhung.

Und welches Wachstum hat sich denn nun beschleunigt? Sind wir mit den Bonuszahlungen an die Reichen alle reicher geworden? Haben wir nun alle eine auskömmlichen Job? Können wir nun alle den Binnenmarkt ankurbeln?

Lügen werden kurze Beine haben! Und Dummheit hat Augenklappen, Ohrenklappen und ein weiches Gehirn.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.