Dienstag, 22. Dezember 2009

Weihnachtsgeschichte

Ein sogenannter Wirtschafts"weiser", Franz mit Namen, will den Regelsatz für H4-Empfänger auf 250 EUR pro Monat kürzen. Es sollen die Zuverdienstmöglichkeiten verbessert werden.

Wo soll dieses arme Schwein denn etwas hinzuverdienen?

Wo sind die Arbeitsplätze? Wenn es sie gäbe, wäre er nicht arbeitslos.

Wollen sich jetzt die Reichen ihren persönlichen Sklaven reservieren lassen?

Wollen die Deutschlandbesitzer und deren Handlanger nun sämtliche tariflich entlohnte Arbeit abschaffen?

Soll Deutschland ein Land der Bettler werden?

Denn darauf läuft dieser Plan eines gewissen Herrn Franz doch hinaus. Wenn wir diesen Plan zu Ende denken, kommt heraus, dass es nur einige wenige Kernarbeitsplätze geben wird, die von Leibeigenen flankiert werden, die, um nicht zu verhungern, frönen müssen. Guten Tag im Feudalismus! Oder gar in der Sklaverei?

Wieso schauen wir immer noch auf, heben gläubig unsere Augen? Was wir sehen, sind nur Verbrecher, die uns regieren, ob nun direkt oder als Hintermänner indirekt, sozusagen als Befehlsgeber. Wir könnten alle, wenn wir denn wollten, mafiöse Strukturen der Reichen sehen, die erst Ruhe geben werden, wenn wir im Staub liegen und sie anbeten.

Obwohl, machen das nicht schon viele? Ist es nicht so, wenn - wie erlebt - mir eine Ostdeutsche die 5-Minuten-Terrine unter die Augen hält und verzückt ins Ohr flötet, dass hat uns das der Westen gebracht hätte. Gut geflötet, Leibeigene oder Sklavin. Wenn das dein Begriff von Freiheit ist, verdienst du Leibeigene oder Sklavin zu sein.

Ich habe eine andere Vorstellung von Freiheit. Zu der gehört unbedingt die Menschenwürde dazu. Zu der gehören unbedingt die Ziele der Französischen Bürgerlichen Revolution. Deren Ziele - Freiheit - Gleichheit - Brüderlichkeit - sind bis heute nicht verwirklicht.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.