Samstag, 6. Februar 2010

Die Unbotmäßigen

Was denken die sich eigentlich? Sie werden vom Staat gehätschelt und gepflegt. Sie stehen in Lohn und Brot und jetzt? Jetzt wollen sie einfach mehr Geld? Mehr Geld? Geld kann nicht zweimal ausgegeben werden. Und wir haben uns für die Banken entschieden. Die haben das Geld bekommen? Was? Sie müssten ihre Familien ernähren? Na, das wäre ja noch schöner, wenn es danach gehen würde. Sollen doch mal die HartzIV-Kochbücher lesen, dann werden sie sehen, dass sie noch viel zu viel Geld wegschleppen. Schließlich brauchen wir das Geld, damit wir einen Herrn Althaus z.B. das Leben versüßen können. Der Arme, hat soviel für sein Land getan. Niemand kann doch wollen, dass er allein von seinem Managergehalt leben muss. Er, der von Gott gewollte. Was? Er wurde gewählt? Das muss ein Missverständnis sein. Sicherlich, viele haben ein Kreuzchen gemacht, aber wir wussten, wie wir die Kreuzchen an die richtige Stelle lenken können. Hach, wäre doch noch schöner, wenn die Arbeitstiere mehr Futter bekämen. Mehr Futter macht sie nur träge und faul. So müssen sie auch noch eine zweite Arbeitsstelle annehmen. Wer will schon auf seine Putzfrau verzichten? Was denken die sich eigentlich?

"Wir müssen uns dem ewigen Treiben nach Gehaltserhöhungen entgegenstemmen", sagte ein Politiker aus Sachsen-Anhalt im MDR-Fernsehen. Und keiner klopfte ihn auf die Finger.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.