Mittwoch, 17. März 2010

Jetzt soll ich wohl dankbar sein?

Mir ist beim Spazierengehen gerade folgendes durch den Kopf gegangen: Warum muss es eigentlich ein Gesetz dafür geben, dass meine Rente nicht gekürzt wird? Meine Rente ist eine VERSICHERUNGSleistung! Ich habe monatlich auf ein Teil meines Einkommens verzichtet, damit ich im Alter Rente erhalte. Also, kann doch meine Rente nicht nach Kassenlage gekürzt werden, weil jemanden in der Regierung das gerade mal so passen würde. Als ich auf Arbeit ging, gab es für Verschlechterungen im Gehaltsgefüge IMMER einen Bestandsschutz. Gilt das für eine Versicherungsleistung, wo ich treu und brav meine Beiträge abgeführt habe, nicht? Will der Staat nicht vertrauenswürdig und berechenbar für seine Bürger sein? Hat er keine Lust dazu? Und wieso wird solch Selbstverständlichkeit gefeiert? Oder mir dutzende Mal am Tage um die Ohren gehauen? Eine Regierung kann doch nicht einfach nach Lust und Laune geben und nehmen! Was wäre das denn dann für eine Regierung? 

Ich bin doch keine Almosenempfängerin, sondern eine Versicherte!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.