Dienstag, 16. März 2010

Sind sie es wert?

Kann ein Mensch so gut arbeiten, dass seine Arbeitskraft 9 Millionen Euro im Jahr wert ist? Oder 7 Millionen? Was macht so ein Mensch? Schafft er Wunder? Hat er die Antwort auf die ökologischen Folgen unseres Wirtschaftens gefunden? Hat er die zündende Idee, wie die Armut in der Welt überwunden werden kann? Hat er die allumfassende Antwort darauf gefunden, wie die Natur erhalten werden kann, die Flüsse sauber werden können überall auf der Welt? Die Ozeane? Weiß er, wie Krebs geheilt wird? Hat er die Antwort darauf, wie das Sterben an AIDS in Afrika verhindert werden kann? Oder hat er gar die Antwort darauf, wie gerecht produziert werden kann? Weiß er das alles? Trägt er vielleicht Verantwortung für diesen Planeten? Verantwortung, die über seinen eigenen Horizont hinausgeht? Was tut er für die MENSCHHEIT?

Nichts!

Der eine scheffelt Steuergeld auf Umwegen in seine Tasche. Er zockt, er verhökert Geld, virtuelles Geld. Er spielt im großen Spielcasino Börse um die Zukunft unserer Erde. Er wäre Pleite, wenn es nicht den deutschen Steuerzahler gäbe. Auch die Deutsche Bank hat Steuergelder gefasst, nicht offen, fein klammheimlich ... An welcher Stelle ist seine Arbeitskraft nun 9 Millionen Euro im Jahr wert? An welcher Stelle? Nur weil er Chef der Deutschen Bank ist? Ist das nicht zu wenig? 

Der andere füllt sich die Taschen durch Leiharbeiter und Entlassungen seiner Fachkräfte, Schließung von Werken. Das ist schick, das ist modern. Dafür bekommt er den Beifall des Spielcasinos Börse. Er lässt in der 3. Welt in irgendwelchen Schwitzbuden Werte für'n Appel und 'nen Ei erwirtschaften. Ihm interessiert es nicht, wielange die Produkte, die bei ihm produziert werden halten, ob sie für die Konsumenten gefährlich sind oder nicht. Er lässt sich von Steuergeldern aushalten - Kurzarbeit nennt man das oder Austocker. So eine Arbeitskraft ist im Jahr 7 Millionen Euro wert? Nur weil er Boss von Siemens ist? Hat er je irgendetwas geschaffen, von Wert?

Das nenne ich dekadent!

1 Kommentar:

  1. Wert ist für die Einen so etwas in der Bedeutung wie "Lehre", für die Anderen eher in der Bedeutung von "Leere". Wenn man's nur hört, klingt es doch gleich. Nur das Ergebnis ist eben anders. Es gibt auch ein "Denken" und ein "Elitedenken" - nur das Ergebnis ist eben anders. Wobei "Elitedenken" eher ein triebgesteuerter Vorgang ist.

    Jeder normale Mensch versteht das; aber Eliten haben oft nichts menschliches mehr an sich - deshalb.....

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.