Mittwoch, 19. Mai 2010

Das Gejammere

Ich habe noch nie der DM hinterhergegiert. Mir war sie immer schnuppe. Und von unserer so tollen, stabilen DM hatte ich nach der Wiedervereinigung auch noch nie etwas. Sie hat mir nicht im Ausland geholfen und im Inland noch viel weniger. An einer sogenannten harten Deutschen Mark zu hängen ist in meinen Augen Folklore. 

Überlegen wir mal. Kann sich ein H4-Empfänger ein Brötchen mehr kaufen, wenn er mit der herbeigesehnten DM bezahlt? Wird der Lohn erhöht, weil es dann eine DM wieder gäbe? Wäre ein Produkt billiger, nur wegen der DM? Würde es mehr Arbeitsplätze geben? Gäbe es wieder einen vernünftigen Binnenmarkt, nur weil das Geld anders heißt? 

Das sind doch alles nur Illusionen, herübergetragen von einer längst vergangenen Zeit, die mit der Wiedervereinigung unwideruflich zu Ende gegangen ist. Es gäbe die Rente mit 67, die Arbeitslosigkeit und Hartz IV, wie gehabt ob nun mit Euro oder DM.

Wann merkt denn endlich der deutsche Michel, dass es keine alte Bundesrepublik mehr gibt? Wann begreift er, dass mit dem Abdanken des sozialistischen Lagers kein Grund mehr besteht, den kleinen Mann zu hofieren. Der Euro ist doch nicht wegen uns eingeführt worden. Er gehört den Großunternehmen, die prächtig damit auskommen. Das Gejammere um die DM ist Gewäsch von gestern.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.