Montag, 31. Mai 2010

Kein Verständnis

Bisher hatte ich immer viel Verständnis für Israel. Es ist ja nicht so, dass die palästinensische Seite lämmchenhaft wäre. Beide Seiten haben bis jetzt lieber im Krieg gelebt, als miteinander einen Versuch des Zusammenlebens zu starten. 

Jetzt ist Schluss. Es kann nicht sein, dass der Landraub weiterhin munter fortschreitet und keine Sanktionen nach sich zieht.

Es kann nicht sein, dass Menschen ausgehungert werden sollen vor den Augen der Welt, ohne dass Israel Sanktionen einstecken müsste.

Es kann nicht sein, dass eine internationaler Hilfskonvoi selbstherrlich von Israel angegriffen wird. Das ist ein Angriff auf andere Staaten.

Ich verstehe die türkische Bevölkerung, die erbost die israelische Botschaft angegriffen hat. Richtig so. 

Und es kann nicht sein, dass Deutschland immer wieder sich wegen seiner Geschichte auf die Seite Israels schlägt. Unsere Geschichte hat nichts mit Israel zu tun. Ein Staat, der internationale Gesetze bespuckt, hat die Folgen zu tragen, egal, welche Geschichte einzelne Menschen in diesem Land haben. 

Es kann nicht sein, dass Deutschland zuschaut, wenn Gaza ausgehungert wird. Menschen sind Menschen, egal welcher Religion sie angehören. 

Lieber Israeli,

schau dir diese Menschen an. Haben sie etwa auf der Stirn Terrorist stehen? 

Schau dir diese Menschen an. Sie könnten deine Nachbarn sein. Sie wollen leben, genau wie du. Spazieren gehen, genau wie du. Sie lieben ihre Kinder, ihre Familie, genau wie du. Sie wollen Rechte haben, genau wie du. Sie leben auf derselben Erde - mit dir. Respektiere das. 

Und Frau Merkel, Sie wollen Christin sein? Christentum bedeutet Nächstenliebe. Jesus würde Sie aus seiner Gemeinschaft jagen. Er würde sagen, dass Sie nicht durch das Nadelöhr passen. Wo ist Ihre Empörung über den Angriff auf das türkische Schiff? Bedeutet für Sie Nächstenliebe nur Liebe für die Ackermanns und die Piechs dieser Welt? Ist es Ihnen egal, dass in Gaza Menschenrecht gebrochen wird. Haben sie nur noch deutsche Exportzahlen im Kopf. Ist es das einzige was Sie noch interessiert? 

Sie tun mir leid. Sie führen ein trauriges Leben. Und wissen Sie, ich habe immer festgestellt, dass der Satz, dass Unrecht immer wieder auf einen zurückfällt, stimmt. Auch Sie werden für Ihr unchristliches Verhalten schon im Leben büßen müssen. Sie werden niemals selbst ein wirklich glückliches Leben führen können. Die Schatten Ihrer Untaten werden das zu verhindern wissen.

PS: Übrigens, was verlangt die israelische Armee, wenn sie ein Schiff eines fremden Landes entert. Meint Sie mit Kaffee und Kuchen empfangen zu werden??? Piraten empfängt man aggressiv und früher knüpfte man sie an der Rahe auf. Sie hat nicht, aber auch gar nichts auf Schiffen fremder Staaten verloren!

1 Kommentar:

  1. Ich frage mich auch immer wieder, wie Politiker - weltweit - mit so viel Schuld leben können.
    Sie scheinen eiskalt in ihren Gefühlen zu sein und besitzen kein Gewissen.
    Diese Menschen sind krank und entscheiden über das Schicksal der Völker.
    Sie töten, ohne selbst Hand anzulegen.
    Lasst uns Gott spielen. Welch eine Anmaßung.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.