Montag, 21. Juni 2010

Niederfrequente IQ sind noch zu hoch

Die "75" in Alien 3 erscheint mir noch als weiser Mann, wenn ich mir Minister Seehofer dagegen anschaue. 

Stilblüte heute in den Nachrichten, sinngemäß: im Sozialstaat gehe es nicht um Verteilung von Geld, sondern um die Teilhabe der Menschen an Arbeit, Kultur und gesellschaftlichem Leben.

Gibt es irgendwo noch in irgendeinem Beruf solche geistigen Tiefflieger? Kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen. 

Lieber Herr Seehofer, also ich kenne kein Theater, kein Konzert, kein Kino, welches kostenlose Karten verteilt. Ich kenne kein Schwimmbad, welches die Menschen für lau ins kalte Wasser gehen lässt. Ich kenne keinen Sportverein, der nicht einen Obolus verlangt. Ich kenne kein Textilgeschäft, welches Sportkleidung verschenkt. In keiner Partei gibt es eine kostenlose Mitgliedschaft, soweit mir bekannt. Es gibt kein kostenloses Bier, kein kostenloses Eis, keinen kostenlosen Kuchen, kein kostenloses Kleidungsstück mit dem man in ein nichtkostenloses Konzert gehen könnte. Es gibt keine kostenlosen anderweitigen Kulturveranstaltungen, man kann nicht ins Kabarett gehen, wenn man kein Geld hat. Straßenbahnen, Busse und Züge sind auch nicht kostenlos, im Gegenteil, die werden immer teurer, aber irgendwie sollte man schon zu einem kulturellen oder gesellschaftlichem Ereignis kommen können. Die Bundesliga verteilt keine kostenlosen Karten, Bücher sind auch nicht billig, die werden nicht verschenkt. Bilder für die Wohnung schenkt einen auch niemand. Selbst Kunst machen, ist auch nicht für umsonst zu haben: Zeichenpapier, Stifte oder Farbe, gibt einen niemand nur weil man so treue blaue Augen hat.

Wie um Himmelswillen soll man OHNE Geld am gesellschaftlichen und kulturellen Leben teilhaben? Auch mit Arbeit ist es nicht so weit her. Die gibt es auch nicht mehr, höchstens Sklavenarbeit, aber dafür kann man sich keine Bundesligakarten, Bücher, Theaterkarten, Kinokarten und ... siehe oben ... kaufen.

Wir leben nicht in der Star-Trek-Welt, sondern im dreckigen Kapitalismus, Herr Seehofer. Haben Sie das etwa vergessen?


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.