Samstag, 2. Oktober 2010

Sehr kurzfristig gedacht

Die Ärzte sollen eine Vorkasse der Versicherten für ihre erbrachten Leistungen begrüßen., wie das unser verzognes Jüngelchen, der sich Gesundheitsminister nennt, anstrebt. Wenn das wirklich so ist, sind die Ärzte dümmer als ich dachte. Kurzfristig gesehen, ist es für sie vielleicht ein Gewinn, aber nur sehr kurzfristig. 

Haben sich die Ärzte nicht schon mal überlegt, wer dann noch zu ihnen kommen soll? Ein Teil der Klientel wird wegbleiben, weil er es sich bei einer Grippe, bei Halsschmerzen oder was auch immer, einfach nicht mehr leisten kann, zum Arzt zu gehen. Schließlich fallen zu der Arztrechnung noch Praxisgebühren und vielleicht noch Zusatzbeiträge - sprich Kopfpauschalen - an. Die gesetzlich Versicherten werden abwägen müssen, ob sie sich ihrer Nierenkolik oder Gallenkolik leisten können oder ob sie sie einfach still oder lauthals erdulden bis sie wieder verschwinden. Mit Hausmittelchen, mit freiverkäuflichen Schmerzmitteln ... und wenn dann dabei jemand zu Tode kommt, was passieren kann, ist's halt passiert. Diese Einnahmen werden den Ärzten dann fehlen. Haben die sich das schon mal überlegt. Es klingt für Ärzte fantastisch - keine lästigen Kassenabrechnungen mehr. Nur, da floss das Geld, auch für denjenigen, der wegen eines trockenen Hustens zu ihnen kam oder wegen eines Schnupfens. Das Geld können sie sich dann abschminken.

Na, Herr Arzt, Frau Ärztin, lohnt sich das etwa dann? 

1 Kommentar:

  1. Klar, ich mach auch was auf Vorkasse.
    Ob das Jüngelchen mir dafür einen zinslosen Kredit gewährt?
    Und das noch im ALG 2-Bezug, wo mir die Rechnungsstelle diesen Kredit als Sondereinnahmen anrechnen würde, den sie wiederum verrechnen würde.
    "Sie haben sich einer Überzahlung zu verantworten.
    Gestehen sie ihre Tat, oder wir machen sie platt."

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.