Freitag, 19. November 2010

Gleichnis

Ich habe mich von "Paulinchen ist allein zu Haus" inspirieren lassen. Sie hat ein Kapitel des Buches "In Afrika ist immer August" vorgestellt. Ich habe das Buch gekauft.

Ich habe darin einen Kinderaufsatz gefunden, der unsere Zeit wunderschön darstellt:

Welches von den vielen Gleichnissen Jesu gefällt dir am besten?

Welches von den vielen Gleichnissen Jesu gefällt dir am besten? Mir gefällt am besten das vom Reichen Prasser.

Es war einmal ein Reicher Prasser. Der war fett, sehr fett. er wäre fast geplatz. Er aß und aß, er aß immer. Kaum wachte er auf, gleich zwei oder drei Cappuiccini und ein Kinder (meine Anmerk: was immer damit gemeint sei), und dann mittags, das glaubt man nicht: Huhn, Fleisch, Pommes. Er aß mit den Händen vor lauter Hunger. Abends hat er wieder reingehaun, aber wenn noch was von mittags übrig war, hat er es aufgewärmt.

Der Reiche Prasser trank auch, aber ohne Strhhalm, damit es schneller ging, denn er hatte eine dringende Verabredung.

Er hatte einen Knecht, der hieß Lazarus, aber nicht der, den Jesus vom Tod erweckt hat, es war ein anderer Lazarus, der viel magerer war als der andere.

Dieser Lazarus war furchbar mager, an seinem ganzen Leib trug er nur einen Quadratmeter Fleisch.

Er wohnte unter dem Tisch des Reichen Prassers. Und wie der Reiche Prasser immer fetter wurde, wurde er immer magerer.

Manche Male aß der Reiche Prasser wenn er Zahnweh hatte nicht alles, und die Brotsamen gab er gewissen Hunden, die neben Lazarus wohnten. Wenn auch die Hunde Zahnweh hatten oder Kopfweh, ließen sie sie ihm.

Aber es war zu wenig und Lazarus starb und vom Hunger kam er ins Paradies. Eines Tages starb auch der Reiche Prasser und kam in die Hölle.

In der Hölle lachten ihn alle aus, weil er fett war und haben imm du Schwein zu ihm gesagtr. Da war er beledigt. Er hat dann auch sehr Durst gehabt, aber keiner gabe es ihm. Und am Schluss ist er magerer als Lazarus gewesen.

Was aber Lazarus nicht mehr interessieren konnte. Beide waren tot. Hungernd ins Paradies. Sollten nicht schon die Lebenden ein auskömmliches Einkommen haben?

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.