Mittwoch, 10. November 2010

Volk ohne Raum

Es ist wieder soweit. Nur die Parole ist ein bisschen geändert worden. Das Ergebnis ist das gleiche. Jetzt sagt Deutschland durch unseren Kriegsminister Herrn von und zu nicht mehr, dass wir ein Volk ohne Raum wären und diesen woanders in der Welt requirieren müssten. Heutzutage sind wir ein Volk ohne Rohstoffe.  Wir und die anderen Europäer, die sich in der NATO zusammengefunden haben. Und wehe, wer uns diese nicht freiwillig gibt, der wird unsere Bomben und unser ganzes Kriegsgerät am eigenem Leib zu spüren bekommen.

»Die Sicherung der Handelswege und der Rohstoffquellen sind ohne Zweifel unter militärischen und globalstrategischen Gesichtspunkten zu betrachten«, sagte der Freiherr am Dienstag. Der Zusammenhang von regionaler Sicherheit und Wirtschaftsinteressen in unserem Lande sollte »offen, ohne Verklemmung« ausgesprochen werden.

Was soll jetzt der afrikanische Christ von uns denken? Was soll der Muslim über uns sagen?  Was denken jetzt Buddhisten über uns? Was für einen Eindruck vermitteln wir allen MENSCHEN? Wir, die wir uns immer vordrängen, wenn irgendwo das Wort DEMOKRATIE gerufen wird. Wir, die wir mit Feuer und Bomben DEMOKRATIE anderen einprügeln wollen. Wir haben uns zum Ziel gestellt, die Grenzen anderer Länder nur zu achten, wenn sie uns zu Willen sind.

Wir rufen und alle müssen bei uns ihre Rohstoffe abliefern. Und wehe dem, der eine andere Vorstellung von den Verbrauch seiner Rohstoffe hat, der wird mit Krieg überzogen.

Wir, der Westen, die Raubritter der Moderne.

Ach, gab es bei uns im Land nicht mal ein Grundgesetz, das Angriffskriege verbietet? Da war doch mal was? Ich glaube, ich habe mich getäuscht. Ansonsten müsste der Verfassungsschutz schließlich gegen Herrn von und zu einschreiten. Davon ist mir aber nichts bekannt.


Kommentare:

  1. Ja genau, modernes Freibeutertum.
    Leute wie Guttenberg dürfen das und scheren sich einen Dreck um Grundgesetz sowie dem Willen des blöden Volkes.
    Was hier abgeht, ist kaum mehr zu ertragen, das sehen wir ja auch an der gnadenlosen Atompolitik.
    Aber, wenn sich eine Arbeiterin illegal ein Brötchen schmiert, wird sie bestraft.
    Ich übernehm deinen Beitrag in mein Blog.

    AntwortenLöschen
  2. Da habe ich schon den nächsten Aufreger. Du hast völlig recht.

    AntwortenLöschen
  3. Natürlich sind wir wieder ohne Raum, quasi fehlt uns der Raum mit den Rohstoffen. Logisch oder ? Deutschlands Liebling erklärt dies doch gut, wenn wir den Raum mit den Ressourcen von den anderen hätten, dann hätten wir doch Frieden, also für uns, oder ?

    AntwortenLöschen
  4. Wenn du es so siehst, stimmt das. Hätten wir da Frieden;)

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.