Freitag, 25. März 2011

Im Irrenhaus

Um die Pleite abzuwenden, verlangt die Aufsichtsbehörde von der DAK, dass die Kasse Stellen abbaut – oder einen höheren Zusatzbeitrag einführt. (Gelesen im Netz)

Oder? Wir leben im Irrenhaus, ohne Zweifel. Wir haben uns selbst eingeliefert und unsere Anstaltsoberen selbst gewählt. Nun dürfen wir tagtäglich IRRSINN erleben, als das Leben selbst.

Die gesetzlich Versicherten liefen der DAK wegen der Zusatzbeiträge weg. Unsere irrsinnige Regierung wollte das so. Man nannte das WETTBEWERB! Und nun - man könnte sich vor lauter Lachen rollen, mit den Füßen auf den Boden trampeln, kreischen, kichern, schreien -, da das Kind in den Brunnen gefallen ist, soll der Brunnenrand aufgestockt werde und das Wasser gesenkt werden, so dass das Kind auch wirklich nicht mehr aus den Brunnen krabbeln kann. Irrsinn in der "n"ten Potenz.

Das passiert z.Z. in jedem Bereich, denn wir leben nicht nur in der deutschen Klappsmühle, sondern in der europäischen. Die Anstaltsleitung hat Deutschland übernommen. 

Es läuft alles nach dem Vorbild der Forderungen an die DAK ab. Länder, die mit unserer Wettbewerbsfähigkeit nicht mehr Schritt halten können, sollen sparen. Zwischenzeitlich senken wir unsere Löhne wieder ein Stück ab oder lassen sie auf dem gleichen Level Hand in Hand mit einer nicht zu verachtende Inflation und andere Staaten müssen nun noch mehr sparen. 

Sparen! 

Sparen ist wie Austrocknen, heißt: nicht investieren!

Sparen ist, wenn man nicht mehr in Bildung investieren kann.

Sparen ist, wenn man seine Infrastruktur nicht mehr in Ordnung halten kann.

Sparen ist, wenn man seinen Öffentlichen Dienst so schrumpfen lässt, dass er kaum noch Dienstleistungen erbringen kann.

Sparen ist, wenn man den Arbeitslosen den Hahn zudreht.

Sparen ist, wenn man den Rentnern keine Achtung mehr entgegenbringt.

Sparen ist, wenn man Kinder darben lässt.

Sparen ist, wenn man Menschen sterben lässt, weil die Krankenhäuser sie nicht mehr behandeln.

Sparen ist, wenn sich Menschen keine Medikamente mehr leisten können.

Und das will die Anstaltsleitung? Den Exodus einer großen Masse der europäischen Bevölkerung? Europa ohne Südländer? Sie sind futsch ... Sie können sich nicht mehr ernähren ... Science-Fiction-Endzeitstimmung ... 

Ist das der Plan? Sparen bis niemand mehr da ist, den man besparen kann? Lebensraumschaffung für andere, die man hätschelt und päppelt, die ihr ganzes Vermögen zusammengeklaut haben?

Es ist ein Science-Fiction-Endzeit-Szenario.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.