Freitag, 4. März 2011

Lachanfall

Liebe Leute, habe ich etwas verpasst? Mein Kalender zeigt noch den 4. März 2011. Der 1. April? Bis dahin ist's noch ein Stückchen.

Unsere Regierung scheint 1. April jeden Tag zu spielen. Ich beneide Herrn Pispers, Herrn Priol und alle anderen Nichtgenannten. So leicht war ihre Arbeit wohl noch nie wie jetzt.

Die nächste Lachnummer liefert Frau Schavan. Da steht man einfach fassungslos vor solchen Aussagen, dass Deutsche auch einen verbindlichen Deutschtest machen müssten.

Gut ich gebe zu, Nachrichtensprecher, Moderatoren, auch viele Journalisten, die gute Deutschkenntnisse von berufswegen haben müssten, würden sich vielleicht umschauen, wenn sie durch den Deutschtest rasselten.

Deutsche werden auf Deutsch getestet. Das muss uns erst einmal ein anderes Land nachmachen. 

Ich stelle mir die Mühen der Schwaben oder Bayern vor, wenn sie verständlich für den Rest der Welt im Test schwätzen müssten. Leid täten mir auch die Odenwälder, Pälzer oder Saarländer, die grammatisch so verdammt falsch sprechen, dass es einen gruselt. Was so liebenswürdig und lustig daherkommt, hätte beim Deutschtest sicherlich ungeheuere Schwierigkeiten. Und die armen Sachsen, deren Sprache ein hartes und ein weichen "P" kennt und ein hartes und weiches "G" z.B. Was wird man mit all diesen deutschen Stämmen tun? Gibt es dann Sanktionen für denjenigen, der den Test nicht besteht? 

Frau Schavan wäre es nicht viel besser, wenn Sie alles dransetzten und wirklich mal in Bildung investierten? Wenn Sie sich dafür einsetzten, dass die deutsche Bildungskleinstaaterei endlich aufhört? Schaffen Sie neue Lehrerstellen, lassen Sie Lehrer besser ausbilden, so dass sie wirklich Pädagogik als verpflichtend absolvieren müssten. Bezahlen sie die Lehrer besser. Geld stellt auch eine Motivation dar. Lassen Sie nicht Lehrer von Schule zu Schule wandern. Montag 1 Stunde in der Schule, 2 Stunden in einer anderen und wieder 1 Stunde in der Ersteren! 

Frau Schavan packen Sie die Bildungsmisere endlich an der Wurzel an und verschonen Sie die Welt mit Kinkerlitzchen!

Kommentare:

  1. He alter Schwede, das is ja voll krass du. Was geht ab mit die Frau?
    *grinst sich weg*

    AntwortenLöschen
  2. @vowu: Setzen, Deutschprüfung vergeigt, Einkommen auf 10 % gekürzt ;) (jetzt ganst de guggen)

    AntwortenLöschen
  3. Laut einem Test können viele Schüler der 9. Klasse nicht richtig lesen und wenn sie es können verstehen sie es nicht.
    Da hilft kein Geld für Bildung. Da helfen nur Eltern ihren Kindern

    AntwortenLöschen
  4. @anonym: Sicherlich auch. Nur in manchen Elternhäusern kann man auch nicht richtig lesen. Und lesen LERNEN tut (schlechtes Deutsch)man eben in der Schule. Als Eltern bin ich nicht verpflichtet meinen Kinder das Lesen beizubringen. Dazu gibt es Lehrer, die gelernt haben, wie man so etwas macht. Das heißt, sie müssten das gelernt haben, aber in diesem Land ist für junge Lehrer nicht unbedingt Pädagogik vorgeschrieben. Die Arbeitsbedingungen der Lehrer sind zwischenzeitlich so schlecht, dass die Motivation bei vielen fehlt. In meiner Schulzeit gab es auch Mitschüler und -innen, die aus Elternhäuser kamen, wo es geistig nicht soweit her war. Unsere Lehrer haben aber den Kindern das Lesen beigebracht. Ich glaube nicht, dass die Kinder heute blöder sind. Das Schulsystem fängt am Kopf an zu stinken. Und dieses Schulsystem stinkt ganz gewaltig. Man kann nicht immer alles bei den Eltern abladen. Deutschland hat ein schlechtes Bildungssystem. Die Finnen haben von der DDR abgekupfert und wo stehen sie bei PISA? Weit, weit, weit vor Deutschland. Man darf nicht nur von einer Bildungsrepublik schwadronieren, sondern muss auch etwas tun. Ohne Geld wird da nichts werden. Wieso ist immer nur Geld für Banken und Industrien da? Unternehmen stecken Steuergeld ein, produzieren mit ein paar lausigen Hanseln einen kurzen Zeitraum und ziehen weiter zu den, der wieder Steuergelder bereit hält. Für uns und unsere Kinder ist nie Geld da. Das ist doch die Schweinerei und dann will so eine Tussi einen Deutschtest veranstalten. Dämlicher kann man doch wohl nicht mehr sein!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.