Mittwoch, 16. März 2011

Parallelen

"Der Unterschied zwischen einem guten Administrator und einem schlechten beträgt nur fünf Herzschläge. Gute Administratoren treffen Entscheidungen sofort."

"Akzeptable Entscheidungen?"

"In der Regel solche, die auch etwas taugen. Ein schlechter Administrator hingegen zögert, trödelt herum und ruft nach Ausschüssen, Akten und Gutachten. Schließlich benimmt er sich in einer Weise, die ernsthafte Probleme erzeugt."

...

"Ein schlechter Administrator beschäftig sich mehr mit Gutachten als mit Entscheidungen. Er will nur hieb- und stichfeste Unterlagen haben, damit er sie später als Entschuldigung für die Fehler vorweisen kann, die er gemacht hat."

"Und gute Administratoren?"

"Oh, sie kommen mit mündlichen Anweisungen aus. Und sie belügen einen nie über das, was sie angerichtet haben, wenn ihre mündlichen Anordnungen Probleme schaffen. Außerdem umgeben sie sich stets mit Leuten, die auf der Basis mündlicher Anordnungen auch handeln können. Manchmal besteht das wichtigste Stück Information in der Mitteilung, dass etwas schiefgegangen ist. Schlechte Administratoren jedoch halten ihre Irrtümer so lange geheim, bis es meist zu spät ist, sie noch zu korrigieren."



Frank Herbert, Der Gottkaiser des Wüstenplaneten, Heyne Verlag, 1990, S. 295



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.