Donnerstag, 21. April 2011

Ach je, was blubbert er

In Sachsen-Anhalt ist eine neue Regierung installiert, dessen Ministerpräsident nicht mal von der ganzen Koalition gewählt wurde. Wenn ich mir so Teile der Antrittsrede vom neuen Ministerpräsidenten Haseloff durchlese, würde ich auch auf "off" schalten.

Sachsen-Anhalt bezeichnete er als »Kernland der deutschen Nation«, darauf könne und solle man stolz sein.

Alle Achtung, man muss erst mal auf solch einen kruden Satz kommen. Staatstragend und kaiserlich. Dann fragt man sich auf der Stelle: Was lehrt uns das? Was will der Ministerpräsident uns damit sagen?

Nun stehe ich ratlos vor dem Satz. Was will Haseloff mit diesem Satz sagen?

Es wird viel geschwatzt von Kerneuropa und meint damit die wirtschaftlich stärksten europäischen Länder.

Okay, das kann Haseloff nicht gemeint haben. Sachsen-Anhalt ist NICHT das ökonomisch stärkste Land der deutschen Nation.

In der Mitte von Deutschland liegt Sachsen-Anhalt auch nicht. Somit sind alle anderen Bundesländer NICHT um Sachsen-Anhalt herumgruppiert. Auch in dieser Hinsicht kann Sachsen-Anhalt nicht das Kernland der deutschen Nation sein.

Schon der Begriff "... der deutschen Nation". Der Verlust von 10 Stimmen aus den eigenen Reihen musste wohl mit deutschtümelnden Phrasen ersetzt werden.

Vielleicht denkt er an das Heilige Römische Reich Deutscher Nation. Zu dieser Zeit war - mit etwas gutem Willen - das heutige Sachsen-Anhalt schon irgendwie mittig.

Vielleicht denkt er auch an einstige Größe zurück. 814 nach der Reichsteilung von Verdun gehörte das Gebiet Ludwig dem Deutschen und reichte bis nach Ungarn hinunter.

Oder denkt er an Kaiser Otto I., der ab 962 aus dem Heiratsgut seiner englischen Frau das Erzbistum Magdeburg formte. Geschaffen wurde es, um die ostelbischen Gebiet zu erobern. Hier wohnten Drevanen und Polaben u.a. "Primas Germaniae" Aus dieser Gründung entstanden die Bistümer Meißen, Merseburg, Zeitz-Naumburg, Havelberg, Brandenburg und Posen. Lang ist's her.

Irgendwie erinnert mich das an "von der Maas bis an die Memel".

Fühlt sich ein Herr Haseloff als Nachfolger von Ludwig dem Deutschen oder gar Kaiser Otto I.?

Was will er uns nun sagen mit: "Sachsen-Anhalt ist ein Kernland der deutschen Nation"? Das weiß Herr Haseloff wahrscheinlich nur selbst.

Ein abgehängtes Bundesland mit luftballonigen Aussprüchen. Ein Bundesland, in dem geringere Löhne gezahlt werden, wie in den westlichen Bundesländern. Ein Bundesland, in welchen in weiten Teilen nur noch Arbeitslose und Rentner wohnen. Ein Bundesland ohne wirkliche Entwicklungschancen für junge Leute. Also muss Herr Haseloff auf die kaiserliche Pauke hauen, weil er junge Menschen zurück nach Sachsen-Anhalt holen will.

Nur, wovon sollen die jungen Menschen leben? Von der glorreichen Geschichte unter Ludwig dem Deutschen oder Kaiser Otto I.?

HaselOFF


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.