Donnerstag, 7. Juli 2011

28 Euro

In Leipzig kostet Nachhilfe 28 Euro pro Stunde. Eigentlich muss dazu nichts mehr gesagt werden. Aber vielleicht noch etwas: Unsere Leyenspielerin mit ihrem treuen Augenaufschlag und ihrer angeblichen Kinderliebe, vor allem ihre blubberblasende Fürsorge für arme Kinder entpuppt sich als Lüge.

H4-Empfänger sind unterfinanziert. Sie können froh sein, wenn sie die wahnsinnigen Preissteigerungen überstehen und jeden Tag etwas auf den Tisch bringen können. Kinder sind, entgegen des Urteils des Verfassungsgerichtes, wieder nur prozentuale Erwachsene. Sollen sich die Eltern die fehlenden 18 EUR aus den Rippen schneiden? Und Nachhilfe sollte zumindest wöchentlich erfolgen.

Woher nehmen, wenn nicht stehlen?

Dieses scheinheilige Bildungspaket gestattet Kindern 10 EUR pro Monat für Nachhilfe. Das bedeutet, dass 21 Minuten pro Monat Nachhilfe ge"bucht" werden könnte. 21 Minuten!

Und für die lächerlichen 21 Minuten lässt sich eine Ministerin bejubeln?

Und für diese lächerlichen 21 Minuten sollen Eltern Kniefälle machen und wie verrückt dankbar sein?

Man werfe der Ministerin die 21 Minuten an den Kopf und gehe erhobenen Hauptes über sie hinweg.



Kommentare:

  1. Dazu passt mein heutiger Beitrag.
    Man kann das ganze schon als eine Verhöhnung ansehen.

    AntwortenLöschen
  2. Ich wache jeden Morgen auf und drücke beide Daumen, daß dieser Alptraum endlich vorbei ist. Bisher hatte ich kein Glück.

    AntwortenLöschen
  3. die auftritte dieser lügenuschi sind an bosartigkeit und perversität nicht zu überbieten.
    die dame erinnert an einen blutrichter der mit breitem grinsen seinem opfer gaaanz langsam mit der garotte die luft abdreht.

    AntwortenLöschen
  4. Statt wie früher in der Schule Lerngemeinschaften zu bilden, wird mit dem Bildungspaket und dem Nachhilfeunterricht doch nur den privaten Bildungsinstituten ein riesiger Markt geschaffen. Wenn denn das Geld überhaupt reichen würde, welches da unsere Uschi "locker macht". Diese lächerlichen 10 Euro werden nach dem Motto verteilt: "Wir haben doch was gegeben."

    Diese ganze Farce mit dem Bildungspaket hätte man sich sparen können, wenn beispielsweise wie zu meiner Schulzeit Lehrer nachmittags Förderunterrischt anbieten würden. Unser Geografie-Lehrer, der auch Mathe unterrichtete, bot z.B. am Ende der 10. Klasse an, Schülern nachmittags in der Schule Nachhilfe in Mathe zu geben. Kostenlos! Wer aus den insgesamt vier 10. Klassen Lust darauf hatte, konnte kommen. Aber sowas ist ja heute undenkbar. Zum einen sind Lehrer vielleicht angeblich überfordert oder aber mittlerweile selbst schon unterbezahlt und nicht bereit, noch zusätzlich zu arbeiten oder geldgierig. Oder beides oder wie auch immer.

    AntwortenLöschen
  5. @schnakenhascher: Ich kenne es auch noch so, dass wir besseren Schülern, den schwächeren bei den Hausaufgaben geholfen haben.

    AntwortenLöschen
  6. Was Wollt ihr überhaupt? Wir werden nonstop von der Regierung verarsch und betrogen! Die Arbeitslosenzahl ist erstunken und erlogen (http://www.talkteria.de/forum/topic-86329.html)
    Der Arbeitsmarkt, getrennt vom Exportmarkt, ist kurz vor dem Konkurs! Die Löhne, Rente laufen seit der Wiedervereinigung weit unter der Inflationsrate, von Hart IV ganz zu schweigen. Der Euro hat min. 20 % an Wert verloren! Gold Jahr 2000 bei 350 Dollar heute bei 1300 Dollar, Ölpreis Jahr 2000 ca. 30 Euro 2011 85 Euro. Das ist die wahre Inflation!!
    Es gibt nur eine Lösung:
    Die Arbeitszeit Muss auf die 32 Stundenwoche reduziert werden. Löhne müssen der Wirtschaft angepasst werden, somit die Kaufkraft unsere Wirtschaft über Wasser hält.
    Jetzt haben wir aber ein Problem:
    Unserer Politik wird von den Lobbyisten der Banken und Großunternehmern gesteuert!
    Zum Glück haben wir §146 (http://www.gesetze-im-internet.de/gg/art_146.html) und somit hat das Volk sein Recht seine eigene Verfassung zu schreiben! Damit wäre ein Volksentscheid wie in der Schweiz möglich, ebenso die Verabschiedung von Europa, Euro und Kriegen liegt in der Hand der Bevölkerung!

    AntwortenLöschen
  7. @anonym: Das stimmt, aber ein verhetztes Volk würde auch nicht intelligent abstimmen und ihre Interessen wirklich vertreten. Das ist auch ein Problem. Oder sieht hier jemand Demos auf den Straßen?

    AntwortenLöschen
  8. Ja, habe heute schon gedacht. Und da dachte ich so, dass da was nicht stimmt. Ich bin sicher, dass Nachhilfe schon für weit unter 10 Euro pro Stunde zu haben ist. Falls das nicht so sein sollte, sagt Bescheid, dann komme ich sofort runter und fülle diese Lücke und verdiene mich zum Krüppel. Also was will uns der Autor hier mitteilen ausser dass er/sie sich total unglaubwürdig macht?

    AntwortenLöschen
  9. @PeWi: Richtig! Aber warum ist das so? Den Leuten wird über Zeitung, Fernseher oder Radio eine heile Welt vorgespielt. Nur wenige Menschen lesen Seiten wie NNE und können das anziehende Gewitter erkennen.
    Gewerkschaften sitzen mit den Politikern und Lobbyisten in einem Topf. Deswegen keine Demos! Frankreich hatte über Facebook eine Großdemo organisiert. Wir Deutschen sollten daraus lernen.
    Eine Verfassung u schreiben ist nicht schwer! Wir brauchen nur bei der alten Reichsverfassung kleine Änderungen vornehmen.

    AntwortenLöschen
  10. qWeidenfrau: Träumen Sie weiter und informieren Sie sich mal. Sicherlich sind vielleicht hier und da Preise von unter 10 EUR möglich, so auf Privatbasis. Hier geht es nicht um Privatbasis. Nachhilfe ist dann sicherlich auch kostenlos möglich. Aber offiziell muss in Leipzig 28 EUR gezahlt werden, ob Sie es nun glauben oder nicht. Ist mir übrigens egal. Vielleicht sagt BILD etwas anderes, das ist möglich, aber nicht mein Maßstab.

    AntwortenLöschen
  11. @anonym: Stimmt. Ich habe aber so meine Zweifel, ob viele Menschen sich überhaupt informieren wollen, außerhalb von BILD. Sogar bei diesem Beitrag, wurde ich angegriffen, weil nicht sein darf, was ist. Im Bekanntenkreis werd ich manches Mal angeschaut, als ob ich nicht ganz bei Troste wäre. Was z.B. die Leipziger Volkszeitung sagt, ist Gesetz (etwas übertrieben natürlich). Viele wollen einfach nichts über Ungerechtigkeiten in diesem Land wissen. Ich kenne die alte Reichsverfassung nicht, aber ich bezweifle, ob die Grundlage sein könnte. Aber da muss ich mich erst informieren.

    AntwortenLöschen
  12. @PeWi: Willkommen im Club! Selbst meine Verwandtschaft verdreht die Augen wenn ich ihnen von der wahren Welt erzähle! Braucht sich auch keiner wundern! Solange über RTL alle Hartz IVler als Schwarzarbeiter mit Mercedes vor der Tür abgestempelt werden und das Volk gegeneinander aufgehetzt wird, haben Politiker, Konzerne und Banken Narrenfreiheit!
    Das mit der Verfassung sollte schon ein guter Rechtsanwalt, der auf der Seite des Volkes steht organisieren. Das Wichtigste dabei ist der Volksentscheid, keine Lobbyisten und keine Zweitjobs für Politiker. Aber bitte kein Rechtsradikaler Anwalt, sonst wird die Lage noch schlimmer.

    AntwortenLöschen
  13. @PeWi: Verfassung sehe: http://www.dhm.de/lemo/html/dokumente/verfassung/index.html.

    AntwortenLöschen
  14. von Heikson
    Ich möchte daraufhin weisen,das bei Nachhilfe die tatsächlichen Kosten übernommem werden.
    Die 10 € Pauschale bezieht sich auf Teilhabe (Verein- Kultur).
    § 28 SGB II

    AntwortenLöschen
  15. @heikson: Ach ja? Das wurde aber so nirgends kommuniziert. Aber Danke für den Hinweis. Das heißt, wenn überhaupt irgendwelche Kosten übernommen werden, da soll ja sehr restriktiv verfahren werden.

    AntwortenLöschen
  16. @anonym: Der Link hat zwar nicht funktioniert, aber habe es trotzdem gefunden. Nunja, da müsste man aber über 90 % ändern. Diese Reichsverfassung ist ja sehr militaristisch und Menschenrechte fehlen völlig im weiteren und engerem Sinne.

    AntwortenLöschen
  17. @heikson: "(5) Bei Schülerinnen und Schülern wird eine schulische Angebote ergänzende angemessene Lernförderung berücksichtigt, soweit diese geeignet und zusätzlich erforderlich ist, um die nach den schulrechtlichen Bestimmungen festgelegten wesentlichen Lernziele zu erreichen." Das steht im §28. Das ist aber keine völlige Übernahme und bedeutet auch nicht, dass Nachhilfe vollständig bezahlt wird.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.