Mittwoch, 24. August 2011

Wir versinken ...

... im Sumpf unserer selbst. Nicht wir persönlich, sondern als Gesellschaft, aber dadurch werden wir mit hinabgezogen.

Die Gesellschaft fledert aus. Scharfe Striche nach oben und unten. Oben bejubelt man im Stillen jede Null hinter einer Zahl auf den Konten, die durch die Unten aufgefüllt worden sind. Als das Spielcasino abstürzte, haben wir da unten es wieder gefüllt, damit weitergespielt werden kann.

Frankreich will ein riesiges Sparpaket durchsetzen, gegen die eigene Bevölkerung, obwohl schon jetzt die eigenen Wirtschaft schrumpft. 

Andere haben es schon vor Frankreich vorgemacht, von Deutschland erzwungen. 

Europa ist nicht mehr an seiner Wirtschaft interessiert. Europa ist das Europa der Spielcasinos geworden. Freiwillig hat sich Europa schon deindustrialisiert oder ist immer noch dabei, sich zu deindustrialisieren. Der lachende Dritte wird China sein - das Reich der Mitte, das in seiner Geschichte jedes andere Land als barbarisch angesehen. hat.

Mit dem Auskverkauf unserer Industrie, sprich: unserer realen Wirtschaft, geht der Ausverkauf unserer westlichen Werte weiter. Irgendwie waren diese Werte sowieso nur in den unteren Schichten verankert, sind dort verankert worden.

Die einen horten Nullen vor einer Zahl auf einem Konto, die anderen Müll in ihrer Wohnung. 

Es wird von Leistung gefaselt, die sich wieder lohnen müsse. Das ist ein heeres Ziel, was zur bloßen Worthülse verkommen ist. 

Die einen können leisten was sie wollen, sich zerreißen, wie sie wollen und werden mit Brosamen abgespeist.

Die anderen, die Hätschelkinder der Nation, bekommen 20 Millionen Euro in die Vereinskasse, nur weil sie mitmachen. Sie sind nur dabei, mehr nicht! Fürs Dabeisein bei einer europäischen Fußball-League erhält man schon 20 Millionen (!) Euro Belohnung. Wo da die überdurchschnittliche Leistung stecken soll, ist mir schleierhaft. Das Öffentlich-Rechtliche lädt Jury-Mitglieder von Germany next Topmodel zum Interview ein, mit meinem Geld, welches mir zwangsweise abgeknöpft wird. Man redet über den tollen Charakter der Mädchen und meint eigentlich nur ihre Maße und Gewichte. Alles andere ist Nebensache. Dann werden die hübschen deutschen Frauen gelobt, als ob Frau nur dazu da wäre, hübsch zu sein, um irgendwelche Männerfantasien auf den Laufsteg zu verwirklichen oder, dass Frau nur dazu da sei, schön auszusehen und ihren Mitschwestern vorzugaukeln, dass sie genau so auzusehen hätten, dürr wie Bohnenstangen, ohne innere Ausstrahlung, aber ewig 15 Jahre. Das sind dann unsere westlichen Werte, die heruntergekommenen.

Die, die im Schatten stehen, flüchten sich an die Ecken der Kaufhallen und trinken Bier, die, die im Licht sind, versaufen ihr Geld mit Champagner und überlegen, welcher neue Raubzug gegen die eigenen Bevölkerung gestartet werden kann.

Die einen flüchten sich in die Schlagzeilen der BILD, die anderen produzieren sie und sie produzieren dieses hirnlose Gewäsch im vollem Bewusstsein der Verbildung der Leserschaar. Dumme Leser sind dumme Staatsbürger. Genauso sollen sie sein.

Andere wiederum zünden Autos an, werfen Schaufensterscheiben ein, weil sie sich in einer Spirale der Hoffnungslosigkeit befinden. Sie erwarten nichts mehr vom Leben und das schon im Teen-Alter. 

Westliche Werte?

Gut ausgebildete Menschen, die der Floskel vom Aufstieg durch Bildung geglaubt haben, fristen ihr Leben unterhalb des Existenzminimums, um sich noch dazu sagen lassen zu müssen, dass sie nicht gebildet genug wären. dass man sie deshalb nicht gebrauchen könne.

Derweil feiern die Oberen ihre Partys auf den Leichen, die sie in aller Welt zurücklassen, bei ihrem Streben nach der nächsten Null vor einer Zahl auf ihrem Konto. Sie feiern ihre Partys auf den Rücken der Indios und anderer Menschen und Ethnien, deren Land sie geklaut haben, um sich dumm und dämlich zu verdienen, deren Flüsse sie verseucht haben, so dass diese Menschen nicht mehr in ihrer Heimat leben können. Sie holzen Wälder ab, verwandeln fruchbares Land in Wüsten und drücken allen Menschen der Welt ihren Schund als das Nonplusultra aufs Auge.

Schöne westliche Werte!

75 % der Ostdeutschen sind frustriert und meinen, dass Deutschland kein Rechtsstaat wäre. 75 %! Dreiviertel der Bevölkerung, einer Bevölkerung die hoffnungsvoll aufgebrochen war in eine vermeintlich bessere Zukunft, die sich durch Autos, Bananen und anderen Schnickschnack hat kaufen lassen und die nach und nach aufwacht.

Wacht sie auf? Oder "ertränkt" sie ihren Frust nicht nur im nächsten T-Shirt, im nächsten Minieinkauf? Flüchtet sie nicht lieber zu Roland Kaiser und Florian Silbereisen, als aufzuwachen?

All diese Flüchtlinge sind auch kaum Internetbenutzer, die Gegenmeinungen googeln. Sie haben schlichtweg aufgegeben. Auf diesen Boden kann der nächste Raubzug veranstaltet werden. Man muss ihn nur gut begründen, dann funktioniert er auch. Und es werden wieder ein paar mehr Flüchtlinge, die sich in eine Scheinwelt der Hochzeiten adliger Schmarotzer begeben, die ihr Geld den Sarrazins von Deutschland, diesen notorischen Verhetzern, ins Maul werfen, weil sie Glauben, dort Wahrheiten zu finden. Vergebens wird das sein.

Sie flüchten solange, bis kein Platz mehr zum flüchten da ist. Sie sitzen auf ihren Goldbarren oder Rohstoffaktien, die sie den Spekulanten abgekauft haben, weil auch sie Eurozeichen in den Augen haben, die anspringen, wenn irgendein Kurs irgendeines imaginären Produktes steigt. Derweil verkaufen die wirklichen Spekulanten schon wieder langsam Barren für Barren und verdienen sich an der Dummheit der Kleinen schier kaputt. Sie wissen ganz genau, dass der Kurs ins Bodenlose fiele, wenn die Eurozone wirklich krächen sollte. Dann müsste Gold wieder in Papier umgewandelt werden. Dann müssen die Aktien der Rohstoffspekulation ebenfalls wieder in Papier umgewandelt werden, um den Hunger zu stillen. 

Derweil reiben sich die Plutokraten die Hände. Des Einen Niedergang ist des Anderen Höhenflug. 

Das sind unsere westlichen Werte.

Sagen wir doch einfach mal: Behaltet sie, es sind nicht die unsrigen.



 

Kommentare:

  1. Hallo PeWi, schön mal wieder einen Beitrag von dir zu lesen! Hatte schon gedacht, dass du entschwunden wärst. Nun, ich kann mich dem was du hier an Gedanken zum Ausdruck bringst, bis uaf die Gedanken zum Gold, denn da liegst du ziemlich weit daneben, ansonsten nur voll inhaltlich anschliessen! Und freue mich, dass du wieder da bist!

    AntwortenLöschen
  2. Lieber H.B., die Zeit wird zeigen, wer daneben liegt. Es gibt solche und solche Stimmen. Und ich schließe mich der Stimmen an, die mir logischer erscheinen, da die Geschichte schon genügend dergleichen Beispiele vor exerziert hat. Aber wir werden sehen. Vielleicht haben wir beide kein Recht.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.