Samstag, 10. September 2011

Das gibt es auch und ich finde das positiv

Gefunden bei Rationalgalerie:


DER ANTI-SARRAZIN
Genesung am deutschen Wesen

Autor: U. Gellermann
Datum: 09. September 2011 
Der arme Sarrazin: Erst ist er nicht mehr in jeder Talkshow, dann hat der norwegische Massenmörder ihn nicht in seinen wirren Schriften zitiert, obwohl sie dort gut hingepasst hätten und nun kommt auch noch Sascha Stanicic mit seinem "Anti-Sarrazin" auf den Buchmarkt und entlarvt den Mythos vom "Irgendwie-hat-er-doch-Recht-der-Sarrazin" als kompletten Blödsinn. Und wie macht er das? Er liest dessen Buch. Und dann prüft er ziemlich gnadenlos die sogenannten Fakten, armer Sarrazin.

WEITERLESEN

Kommentare:

  1. 24.02.2011
    Thilo Sarrazins Sohn bezieht Hartz IV
    Das schwarze Schaf

    http://www.taz.de/!66453/

    Thilo hält sich doch für einen Angehörigen der fortpflanzungswürdigen Deutschen.

    Ich will hier feststellen, daß ich seinen Sohn in keiner Weise abwerten , noch schmähen will.
    Im Gegenteil! Einen Psychopathen als Vater zu haben kann einen zerbrechen oder selbst zu einem empfindungslosen Psychopathen machen.

    AntwortenLöschen
  2. @H.Mannteuffel: *lach* Darüber habe ich auch schon geschrieben:
    http://heut-schon-gedacht.blogspot.com/2011/02/das-kreuz-der-eltern.html

    AntwortenLöschen
  3. @PeWi:

    Prima, wenn das hier bereits erwähnt wurde. Ich lese hier erst seit kurzem und bin bei alten Texten nicht auf dem Laufenden.

    Aber ehrlich gesagt:
    Daß Sarrazin's Sohn von Hartz IV lebt, kann man nicht oft genug in Erinnerung rufen. Und auch nicht, daß dieser Volkserzieher, als er "freiwillig" ging, noch einmal 1000 € zusätzlich rausgeleiert hat.

    Übrigens ich stelle mir immer wieder die Frage:

    Was macht ein Mann, der sich so billig ernährt, kalt duscht und in der Wohnung bei 16°C 3 Pullis übereinander anzieht mit soviel Geld. Befeuert der vielleicht irgendwelche Finanzblasen? Bei Bankern, die die Erfahrung machen, daß sich für sie alles lohnt, nicht auszuschließen.

    Warum denke ich immer an "Colonia Dignidad" als erwünschte Staatsform, wenn ich mich mit Sarrazin und Ähnlichen beschäftige.

    AntwortenLöschen
  4. @h.mannteuffel: Das ist eine gute Frage, was er mit seinem Geld macht unter diesen Umständen. Das sind aber solche Brüder, die Wasser predigen und selbst Wein trinken. Und, man muss ich in Erinnerung rufen, Sarrazin meint, dass er freiwillig ging, da sonst der Bundespräsident hätte gehen müssen (habe ich gelesen und steht auch in irgendeinen Post von mir). Also an Selbstüberschätzung leidet der Kerl ja nun wirklich nicht *lach*. "Colonia Dignidad" das ist ein guter Gedanke. Stimmt. Die würden sich das gern für uns wünschen. Übrigens, Danke, dass du den Weg zu meinem Blog gefunden hast.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.