Samstag, 17. September 2011

Wir - die Bosse?

Das habe ich heute im Aristo-Blog gefunden:

Erste resistente Maiswurzelbohrer wurden in einem Maisfeld in Iowa entdeckt.

Wissenschaftler in Iowa haben erste lebende Käfer in BT-Maisfeldern und durch sie verursachte Schäden entdeckt. Betroffen sind bislang nur Maissorten von MONSANTO. Weiterlesen

Die Überheblichkeit der Menschen hat mal wieder einen Dämpfer erhalten. Wir wurden zurückgestutzt, auf das Maß, was uns zukommt: Teil der Natur zu sein und nicht darüber zu stehen.
Monsanto wird sicherlich die falschen Schlussfolgerungen daraus ziehen und auf diesem Weg mitsamt der Gentechnik weitermachen.

Jeder einigermaßen vernünftige Mensch konnte das vorhersehen. Die Generationenrate von Käfern und Insekten ist sehr hoch. Irgendein Käfer überwindet dann die Barriere. Tausende können sterben, einer überlebt immer und der weiß, wie man die Barriere überwinden kann und gibt dies seinen Nachkommen weiter.

Das ist Natur. Das ist Evolution. Ich würde Monsanto mal empfehlen, etwas über die Evolutionstheorie zu lesen und zu lernen. 

Oder werden die dort es als Skandal empfinden, dass der Maiswurzelbohrerkäfer unsere Oberhoheit über diese Welt nicht anerkennt?

Wie hieß es doch in Jurassic-Park: Die Natur findet immer einen Weg.





Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.