Dienstag, 6. September 2011

Es dümpelt so hin ...

... oder sie verlieren. Die Aktienkurse. Die Aktienkurse der Firmen in der Realwirtschaft dümpeln so dahin. Der DAX fällt.

Das verwundert nicht. Mir sind die Börsenkurse eigentlich egal, da ich keine Aktien habe, aber ich mache mir trotzdem so meine Gedanken.

Die Kurse hinterfragen Gewinne. Es wird drauf gewettet, dass XYZ Gewinne macht und zwar kräftige (ich vernachlässige mal diejenigen, die auf die Verluste wetten). So, nun stehen die vor einer Weltwirtschaft, die am Rande des Abgrunds tänzelt.

Gewinne haben auch etwas mit Verkaufen zu tun. Ohne verkaufen kann ich nichts gewinnen.

Wenn ich nun Aktien hätte, würde ich mich ernsthaft fragen, wo in der Realwirtschaft ich so richtig einsacken könnte. Und da wird's schon schwierig. Wo sollte ich da sonnige Zeiten sehen?

Südeuropa kann ich erst einmal abschreiben.

Dann müsste ich mir überlegen, wo sonstwo noch Gewinne generiert werden könnten. Okay, ich sehe jetzt den deutschen Export. Da klappt es sicherlich noch ein kleines Weilchen, wenn ich aber spekuliere, dann würde ich doch lieber auf Verluste spekulieren. Die treten ganz gewiss ein.

Deutschland verordnet allen ein Sparprogramm, ein eisernes. Also so hirnlos etwas zu fordern, dazu gehört schon eine gewisse Portion Dämlichkeit. Passt ja wieder: Dame - Dämlichkeit. Nur, wo ist die Dame? An unserer Staatsspitze sicherlich nicht.

Ich will Aktien kaufen und ich will etwas langfristiger Gewinne generieren. Maschinen, Anlagen usw. - naja, vielleicht läuft das noch so sporadisch. Vielleicht hat der eine oder der andere noch Nachholebedarf. Über kurz oder lang ist Pumpe. Wieso sollte ich als Unternehmer Maschinen und Anlagen kaufen, wenn ich meine Plunder schon jetzt kaum los bekomme. Also Schicht - keine Anlagenaktien.

Verdammt noch mal, wo finde ich Aktien, die satte Gewinne versprechen. Welche Unternehmen? Welche Produkte stellen die her? Wo können die verkaufen?

Diejenigen, die noch und nöcher kaufen könnten, die auch kaufen wollen, die kaufen müssen, um zu überleben, sich kleiden zu können usw. usf., denen hat man den Geldhahn zugedreht. Die könnten die Wirtschaft massiv ankurbeln mit ihren Wünschen und Bedürfnissen. Nö, geht nicht, will man nicht.

Schön blöd, würde ich sagen. Es gibt nunmal 90 % Bevölkerung egal wo, die ihr ganzes Geld wieder ausgeben müssen, um zu überleben oder die nur einen kleinen Teil sparen können. Die hat man ausgehebelt. Also Aktien für die Realwirtschaft könnte ich mir schenken.

Wenn ich Regierung wäre, würde ich stutzig werden, wenn ein Analyst einer Privatbank (Name vergessen, da mir nicht bekannt) meint, dass man doch z.B. Griechenland Hoffungen auf Produktion geben müsste.

An dieser Stelle würde ich als Merkel ins Grübeln kommen. Schließlich sagt der Mann das nicht aus lauter Menschen- und Griechenlandfreundlichkeit. Nein, der will verdienen! Und wenn mein Credo als Regierung nur noch Sparen ist, dann bekommt dieser Analyst langsam Fracksausen. Anleger wollen Kohle machen. Wiederum die Frage: Wo?

Der gleiche Analyst hatte noch etwas gegen Leerverkäufe.

Nur, das wäre ja dann fast meine einzige Gewinnquelle. Sie ist legal, obwohl in meinen Augen höchst kriminell. Gesetzlich erlaubte Kriminalität. Man mietet etwas, was einem nicht gehört, verkauft das einen nicht gehörende, macht es schlecht, damit der Wert sinkt und man beim Rückkauf des einen nicht gehörenden, schlecht gemachten mit niedrigerem Preise zurückgekauften Gewinn macht. Na, wenn dass nicht Kriminalität in höchster Vollendung ist. Ich verkaufe einen Pups und gewinne dabei.

Nützen tut das den Kriminellen nichts, da sie nur eine Null mehr vor einer Zahl auf ihrem Bankkonto generieren, aber sie können sich in einer nicht mehr vorstellbaren Zahl sonnen. Dieser Kriminelle weiß ganz genau, dass er das Geld nicht ausgeben kann bzw. überhaupt nicht darf. Es ist wie Kunst sammeln. Wenn er es nämlich ausgäbe, wären wir beim Schwarzen Freitag angelangt, da es keine Waren gibt, die mit dem ganzen virtuellem Geld untersetzt wären. So doof sind die Geldmessis aber nicht. Dann wären auch ihre schönen Zahlen futsch.

Ich sehe schon, das wird so nix werden. Ich kaufe Aktien und spekuliere auf Verlust. Das ist die Zukunft. ;)

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.