Donnerstag, 20. Oktober 2011

Entspannt zurücklehnen

Ich soll mich entspannt zurücklehnen, meiner Bank vertrauen und in erneuerbare Energien investieren. Neben den Rohstoffen wäre das jetzt DER Zukunftsmarkt und wachstumsstark wäre er auch noch. Keine Verluste hätte ich zu befürchten, meine Bank würde das alles zu meiner vollsten Zufriedenheit managen. Ich sollte doch unbedingt die Renditechance nutzen. (Bitte nicht das Kleingedruckte lesen).

Ganz davon abgesehen, dass es das Kleingedruckte gibt und das die Bank jegliches Risiko von sich weist, frage ich mich, wieso geht das Spekulieren weiter. Hat nicht Frau Merkel kürzlich ihre Verständnis dafür ausgedrückt, dass wir zornig sind? Ging es da nicht um Spekulation unter anderem? Okay, ich weiß, dass Frau Merkel das nur so dahin gesagt hat, wie sie alles nur so dahin sagt, Hauptsache es klingt gut. Darauf muss mich niemand hinweisen. 

Nur wann gibt es denn diese endlich Spekulationshemmnisse für Banken? Man schwatzt darüber und handelt nicht. Und ich glaube, dass dann solche Papiere nicht dabei wären.

Sollte nicht ein Unternehmen, was sich umweltfreundlich positionieren will, einfach ganz normal einen Kredit aufnehmen, wie es das früher auch gemacht hat? Und wenn es kein Eigenkapital hat und keine Sicherheiten, kann es eben nicht investieren.

Ich habe mich stark gegen diese Renditechance gewehrt. Es wird zwar meine Bank nicht interessieren, aber das macht nichts. Sagen muss man denen das mal. Und wir alle sollten das viel häufiger tun, bevor wir Wetten gegen uns selbst eingehen. Eurozeichen in den Augen hin oder her. Wir sind diejenigen, die die Traumrenditen bezahlen müssen und zwar müssen wir ein Mehrfaches an dem hinblättern, was wir, wenn wir so dumm waren und gegen uns selbst gewettet haben, an Gewinnen einfahren würden. 

Wehren wir uns endlich gegen solcherart Finanz"produkte". Ohne uns, wären sie nämlich zum Scheitern verurteilt.


Sehr geehrte Damen und Herren,

mit Empörung haben wir Ihren letzten Werbebrief "Spekulationen erneuerbare Energien" zur Kenntnis genommen. Wir verbitten uns ein für alle Mal, dass Sie uns weiterhin mit solchen Werbebriefen belästigen. Wir weigern uns, solche Anlagen überhaupt in Betracht zu ziehen, da sie nur ein Spekulieren gegen uns selbst Vorschub leisten. Es ist schon eine Unverschämtheit, dass es überhaupt Fonds gibt, die mit einem "wachstumstarken Zukunftsmarkt der erneuerbaren Energien" werben. Dieser sogenannte wachstumsstarke Zukunftsmarkt ist unser Leben und die Gewinne werden von uns allen mit immer höheren Energiepreisen bezahlt. Wir wetten also auf uns selbst und ziehen uns selbst den Teppich unter den Füßen weg. Sie bedrohen damit unsere unmittelbare Daseinsvorsorge. Solche sogenannten Produkte, haben die Finanzkrise erst möglich gemacht und ziehen uns immer weiter in diese hinein. Die Banken scheinen nichts gelernt zu haben: Erst Immobilien, dann unsere Währung, jetzt Energie. Mit diesem Spekulantendreck wollen wir NICHTS zu tun haben. Ich hoffe nur, dass diese Entwickler der sogenannten Finanz"produkte" eines Tages die Früchte, die sie gesät haben, selbst ernten und den Kitt aus den Fenstern essen müssen, weil ihre Spekulationswut vor nichts zurückschreckte!






Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.