Mittwoch, 9. November 2011

9. November - Reichspogromnacht und nichts anderes!

Heute am 9. November ist es wichtig, dass wir in der ARD "Rote Rosen" sehen. "In aller Freundschaft", "Sturm der Liebe", "Verbotene Liebe" und dazu noch diverse Tiere und VIPs kommen dazu. 

Was schert uns schon, dass an diesem Tag der Holocaust begann. Und nicht nur das. An diesem Tag begann auch die Vernichtung der Sinti und Roma. Porajmos wird der Genozid bei ihnen genannt. Ganz zu schweigen, dass Homosexuelle, strenggläubige Katholiken und Gläubige anderer Konfessionen und nicht zuletzt Tausende aktive Gewerkschafter, Sozialdemokraten und Kommunisten in die KZs gebracht und dort getötet wurden. Was sind schon 6 Millionen tote jüdische Mitbürger? Was sind schon 100.000 tote Sinti und Roma? Die Show muss weitergehen: Wir kochen!

Schon Tage vorher war im Fernsehen, in diversen Sendern (auch ÖR) vom Familienleben der Hitlers zu sehen, von pipapo was mit Hitler zu tun hat.

Und die Opfer? 

Wo spricht man über die Vernichtung der Sinti und Roma zum Beispiel? Gehörte nicht DAS ins Öffentlich-Rechtliche?

 Millionen von Opfern, denen sollte man an prominenter Stelle gedenken und nicht nur irgendwann ganz verschämt kurz vor Mitternacht, wo sowieso kaum noch jemand Fernsehen schaut.

Wichtiger ist da schon für die ARD, politische Gefangene der DDR in den Mittepunkt zu rücken. Wieder mal so ein Filmchen, mal nicht mit dem üblichen Blondchen. Was war schon die faschistische Barbarei gegen die DDR-Diktatur? Die muss uns gezeigt werden. Die muss uns in allen Facetten vorgeführt werden.

Nicht das ich meine, dass man das nicht auch thematisieren sollte, nur nicht an einem 9. November. Das Datum ist zu blutig, als dass man es so nebenher in einer kleinen Zeile abhandeln könnte, so kurz vor Mitternacht. In den 10:00 Uhr Nachrichten spielte das Datum in der ARD absolut keine Rolle.


Wollen wir vergessen? 


Kommentare:

  1. Wollen wir vergessen?

    Wer ist wir?

    AntwortenLöschen
  2. Hallo,

    nur am Rande: es heißt richtig "Pogromnacht" und nicht "Progromnacht". Also OHNE R nach dem Anfangsbuchstaben.

    Ansonsten ein guter Artikel - Danke!

    AntwortenLöschen
  3. @anonym: Das sollte sich jeder fragen, wirklich jeder.

    AntwortenLöschen
  4. @Cynthia: Vielen Dank. Da hab ich etwas dazu gelernt. Ich habe das mein Leben lang immer falsch geschrieben. Das kommt nicht wieder vor. Noch einmal Danke.

    AntwortenLöschen
  5. Heute ist der Tag der deutschen Geschichte
    http://dnzs-lexikon-umschau.blog.de/2007/11/08/d_09_11_tag_der_deutschen_geschichte~3263486/

    Die schlimmsten Etappen dieses Datum sollten wir nicht vergessen und auch den nachfolgenden Generationen immer ins Gedächtnis rufen...

    AntwortenLöschen
  6. @marty: Danke für die weiterführenden Informationen.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.