Dienstag, 1. November 2011

Er hat die Nase voll

Es jault, Zähne klappern, Tränen fließen ... Griechenland erlaubt sich, die Bedingungen ihrer Unterwerfung dem Volk zur Abstimmung vorzulegen. Griechenland erlaubt sich, nach den Willen des Volkes zu fragen. Wie kann es nur ... böse ... böse ... böse ... Und das Schlimmste an der Sache, die Märkte sind wieder verunsichert. Die Börsenwerte fallen! Achja, wie wird die griechische Putzfrau oder der griechische Mechaniker das bedauern. Seine Aktien verlieren an Wert. Nicht doch. Oder doch?

Ich verstehe Papandreou. Er wird die Schnauze gründlich voll haben, wenn er nur noch der Befehlsempfänger sein darf. Er wird die Nase vollhaben, wie ein kleiner Junge behandelt zu werden. Er hat auch Ehre im Leib, auf die jeder herumtrampelt, vor allem diejenigen, die sich Merkel und Co. schimpfen.

Ich verstehe Papandreou. Nach den Wirtschaftszahlen wird er nicht mehr wollen, dass sein Land weiter in den Abgrund gestoßen werden soll. Er wird auch Angst davor haben, dass eine griechische Militärjunta sich wieder an die Macht putschen könnte. Das wäre nichts Neues.

Es steht außer Frage, dass Griechenland vieles in seinem Land ändern muss. Es steht außer Frage, dass fällige Steuern eingetrieben werden müssen. Nur, das müsste Deutschland auch!

Was mich ärgert, ist die Arroganz vor allem der Deutschen. Die sich auf Kosten der deutschen Arbeitnehmer durch ganz Europa durchfressen, die total auf Vorherrschaft gepolt sind und nicht auf Gemeinschaft. 

Es sei mal die Frage gestattet, wieso es toll sein soll, in Afrika die Umwelt zu zerstören, Land, dass für die Nahrungsmittelproduktion da ist, für popelige Rosen zu verunstalten. Rosen, die das Land zerstören, die Ernährungsgrundlage der Menschen dort und nicht zu vergessen, deren Gesundheit und nur, damit Lieschen Müller für knapp 2 EUR beim Discounter Rosen kaufen kann, die durch ihren tagelangen Transport sowieso nichts taugen? Wie werden diese Rosen dann deklariert? Erst als deutscher Export und dann als deutscher Import? Wie stehen die in den Büchern? 

Ist es das, was Frau Merkel feiert? Soll das ein deutsches Erfolgsmodell sein? Hier im Lande sind die Menschen arbeitslos und gewissenlose deutsche Unternehmer nehmen in Afrika Tod und Zerstörung auf ihre Kappe, nur um Rosen für 2 EUR anbieten zu können? Das ist unsere Wirtschaftskraft? Unser Erfolg? Pfui Deibel.

Ich hoffe inständig, dass Griechenland den Mut hat, Reparationen von den hochnäsigen Deutschen (das muss ich jetzt nicht jeder anstecken) einzufordern für die Verbrechen, die Deutschland in Griechenland während des 2. Weltkrieges verübt hat. Ich hoffe das, weil es mir übel wird, bei der deutschen Großmannsucht.

1 Kommentar:

  1. Du hast auf jeden Fall recht! Wie sie da erschreckt tun nur weils mal einer mit der Demokratie versucht und dem "Demos" die Entscheidung überlässt.
    Wie kann er nur! Die Demokratie wie sie unsere Politiker und Medien verstehen kommt ganz ohne den Einfluss des Pöbels aus und das hat gefälligst auch in Griechenland so zu sein.
    Ich hoffe die stolzen Griechen bieten den Ackermännern und Bankbetrügern die Stirn und setzen ein Zeichen gegen die Ausplünderung der Völker durch den "Markt"!
    Gleichzeitig muss man Papandreou bewundern, für die elegante Art die Seite zu wechseln und den wahrscheinlich gelungenen Versuch, nicht als der Handlanger der Troika aus der Sache rauszukommen.
    Da können sich die schwachen, populistischen Versuche von Merkel und ihren Abziehbildern alà "Lohnuntergrenze" und "Aufschwung XXL" einfach nur verstecken. So macht das ein richtiger Politiker! Er erweisst sich als Demokrat und kann hinterher immer sagen "Ihr habt es doch selbst entschieden, Ihr habt es doch so gewollt!"
    Aber wahrscheinlich weiss in Deutschland ohnehin kaum noch jemand, was ein guter Politiker ist, bei den ganzen Lobbyisten und Politikerlaiendarstellern die man hierzulande eine ReGIERung nennt!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.