Freitag, 18. November 2011

Und so etwas nennt man Demokratie

Junge Menschen, von der Polizei aufgehoben und weggeschmissen, junge Männer, aus Kopfwunden blutend, Menschen, die auf dem Bauch auf dem Pflaser liegen, über ihnen Polizisten, die deren Hände fesseln. Das ist Demokratie! Ach ja? Demokratie in der Lesart der Herrschenden, hier - Demokratie in Gottes eigenem Land - in den USA.

Was sind das denn für Verbrecher, die durch die Polizeig gejagt, geschlagen und gefesselt werden?

Es sind Menschen wie du und ich, Menschen, die es satt haben hinter dem Kapital die 5. Geige zu spielen. Menschen, die ihre Rechte einklagen! Menschen, die ihr verfassungsmäßiges Demonstrationsrecht in Anspruch nehmen. 

Man hört sie nicht etwa an. Man kriminalisiert sie, um sie niederknüppeln zu können. Wenn ein anderer Staat, z.B. ein muslimischer, so mit seinen Bürgern umgeht, dann wird Zeder und Mordio geschrien. Dann werden Menschenrechte eingefordert. 

Wo sind die Menschenrechte in den USA?

Versteht man dort darunter HUNGERN? Hungern für das Kapital? Nicht mucksen, nicht rühren, still vor sich hin leiden? Das ist Demokratie? 

Jetzt zeigen die westlichen Staaten immer mehr, allen voran die USA, was sie von Demokratie halten. Nämlich NIX!

Schaut in die, von brutalen Polizisten, geschlagenen Gesichter der Menschen dort, dann seht ihr die Zukunft Deutschlands.

Vor so einer Demokratie - nach Merkels Wortschöpfung 'marktkonformer' Demokratie - spuke ich aus!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.