Samstag, 3. Dezember 2011

blognetz-online Best of November




Die besten Novemberartikel der teilnehmenden Blogs sind jetzt auf Blognetz-Online erschienen. Viel Spaß beim lesen.

Vielen Dank an diejenigen, die Artikel zur Verfügung gestellt haben.

Kommentare:

  1. Ja die SPD... Leute wie Steinbrück, Steinmeier und Co in der SPD haben immer noch nicht erkannt, dass, wenn sie gegen die eigene Wählerschaft Politik betreibt, dann links neben der SPD neue Parteien entstehen oder bestehende bestärkt werden.
    Konservative Wählerschichten warten doch nicht auf die SPD. Die warten, dass endlich rechts neben der CDU eine für sie (die konservative Wählerschaft) wählbare Alternative entsteht.

    Und die christliche Arbeitnehmerschaft bleibt offensichtlich ihrer CDU treu..das obwohl sie nur geringen Einfluss in der Partei haben.

    Mag sein, dass es da ein paar Wechselwähler zwischen den beiden großen Parteien gibt. Ich bin mir aber sicher, dass diese nicht die Wahlen entscheiden werden.

    Außerdem sollte die SPD mal den Blick auf die Nichtwählerschaft werfen. Auch da sitzen enttäuschte ehemalige SPD Wähler/Innen.
    Vielleicht sind da aber andere Parteien schneller, die "Ehemaligen" zu mobilisieren. Vielleicht sogar die Piraten?

    AntwortenLöschen
  2. @marty: Stimmt, die Nichtwähler. Dort gibt es bestimmt sehr viele ehemalige SPD'ler. Es ist eine sehr ungute Entwicklung in der SPD. Wenn man Merkel rechts überholen will, um auf Biegen und Brechen vielleicht den Kanzler stellen zu können? Aber für welchen Preis? Der lohnt sich nur zu zahlen, wenn man Macht besessen ist und an die Fleischtöpfe der Republik will, egal was komme und gegen wen es dabei gehen müsse. Gut gegen wen, das wissen wir ja schon: gegen uns Normalos!

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.