Donnerstag, 15. Dezember 2011

Das 4. Zeitalter der Menschen hat begonnen.

Das Zeitalter der Auslese. Diejenigen, die als ökonomisch nicht mehr relevant eingeordnet werden, werden verhungern oder an unbehandelten Krankheiten sterben müssen.

Die Grundlagen wurden gelegt unter Kanzler Schröder. Die SPD eröffnete als Regierungspartei in trauter Gemeinsamkeit mit den Grünen 2003 ihre Agenda 2010. Zu diesem Zeitpunkt legte die SPD fest, um wen sie sich in Zukunft kümmern wollte. Als ehemals gestandene Arbeiterpartei mit großen Traditionen bis hin zu Willy Brandt, kehrte sie ihrer Klientel den Rücken, um im Konzert der Großen, der wirklich Reichen, spielen zu können. Sie wollte endlich nach ihren Posten in Regierung und Bundestag abkassieren. Die SPD öffnete den Weg für Merkel und Co.

Zuerst wurden weite Teile der Bevölkerung einer Ökonomisierung unterzogen. Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen, wie Müntefering sinngemäß verkündete. Danach handelte man, in dem in Deutschland Zwangsarbeit eingeführt wurde. Die 1. Zwangsarbeit nach dem 3. Reich, den Faschisten, denen Millionen von Menschen geopfert wurden. Aber was macht‘s. Wir hecken wie die Karnickel und sind immer viel zu viele.

Dies würde uns in Zeiten der extremen Arbeitsteilung allen ein schönes Leben bescheren können. Dies würde uns heutzutage, wo es eine sehr hohe Arbeitsproduktivität gibt, ermöglichen, unsere Talente entwickeln zu können. Man wählte den anderen Weg, weil Kapitalismus nur in Gelddimensionen und Gewinndimensionen denken kann. Man wählte den Weg der Zwangsarbeit, der Entwicklung von flüchtigen Jobs, der Trennung der Mehrheit der Menschen von erfüllenden Tätigkeiten. Man wertete Abschlüsse massiv ab, egal ob Berufsabschluss oder Hochschulabschluss und degradierte die Menschen zu Erfüllungsgehilfen einiger weniger.

Es wurden diejenigen, die den Reichtum dieser Gesellschaft erarbeiteten ins Abseits gedrängt. Alte Menschen wurden nicht mehr als Bereicherung, als Träger von Erfahrung, Wissen und Weisheit gesehen, sondern nur noch als ökonomische Belastung oder bestenfalls als skurile Lebewesen, die man ruhig belachen kann, wie Werbefilmchen uns zeigen. Alter rechnete sich nicht mehr, also mussten die Alten selbst gemolken werden. Wer nicht arbeitet, soll auch nicht essen! Somit wurden die Renten massiv gesenkt und das Rentenalter erhöht. Da die meisten älteren Menschen - man ist heute schon ab 50 Senior (!) - keine Arbeit mehr haben, da Alter als eine Krankheit deklariert wird im immerwährenden Jugendwahn, werden sie gezwungen, am Rande der Gesellschaft zu hausen, gerade mal so mit der Mindesternährung, dass sie nicht sofort sterben. Wir sind ja ein menschliches Land.

Zusammen mit den aus den Arbeitsleben aussortierten und den Jungen, die man gar nicht mehr ins Arbeitsleben lässt, bilden diese Menschen eine immer höhere Zahl, denen man sagt, dass sie Nichtsnutze sind. Nein, man sagt das ihnen nicht direkt ins Gesicht. Man beauftragt dafür die Medien, die Schreckensgeschichte darüber verbreiten, wie diese an den Rand gedrückten Menschen prassen, wie sie die junge Generation aussaugt, wie eine Spinne ihr Opfer. Und diese Propaganda zeigt Wirkung.

Die noch nicht Rentner sein dürfen, aber aus dem Arbeitsleben aussortiert wurden, stellt man unter Vormundschaft. Man schreibt ihnen ihr tägliches Leben vor. Man sagt ihnen, was sie tun dürfen und was nicht. Was sie essen und trinken dürfen, wieviel und was nicht. Man behandelt diese Menschen wie kleine Kinder, man beraubt sie ihrer Menschenwürde.

Man macht das bewusst, obwohl unser Grundgesetz und die Menschenrechtskonvention die Menschenwürde aller als Gesetz erhoben hat.

Der nächste Schritt folgte, in dem man diesen Menschen die Gesundheitsfürsorge kontigentierte. Das Eintrittsgeld pro Quartal zum Arzt wurde erhoben. Damit sollten Arztbesuche verringert werden. Rechnen sollte sich das alles. Zur gleichen Zeit wurden Leistungen für die Kranken gestrichen. Wer sie nicht selbst bezahlen kann, hat demzufolge Pech.

Als nächster Schritt wird das Eintrittsgeld pro Arztbesuch eingeführt werden. Dessen bin ich mir sicher. Eine weitere Auslese beginnt. Wer nicht zahlen kann, wird gar nicht erst behandelt. Er wird sterben.

Die Lebenserwartung der Normalos einschließlich der Armen ist schon gesunken. Unnütze Fresser, unnützes Leben! Oder wie soll man das verstehen?

Der nächste Schritt wird sein, den armen Menschen und dann auch den anderen Normalos den Fleischkonsum zu entziehen.

Entgegen aller Propaganda braucht der Mensch tierisches Eiweiß. Wir sind aus einer fleischfressenden Art entstanden, die zwar auch Beeren und Wurzel aß, aber Fleisch war die Grundlage unserer Entwicklung, deshalb überlebte unsere Spezies auf der Erde und verdrängte alle anderen Menschenarten.

Wunderbarerweise kommt uns die Erderwärmung in die Quere. Die können die Herrschenden nutzen, um uns auf den Ernährungsstand der Massen im Mittelalter zurückzuführen. Haustiere und CO2 - eine wunderbare Geschichte für Propagandakampagnen. Ganz will man uns das tierische Eiweiß nicht entziehen. Die UNO und auch Deutschland macht Werbung für das Essen von Ungeziefer. Man kann es kostengünstig erzeugen. Raupen haben z.B. konzentriert tierisches Eiweiß in sich und wenn man sie zerquetscht, formt und mit chemischen Geschmacksstoffen anreichert, kann man sie sogar schmackhaft machen. Eine Schwarzkäferart aus Südamerika ist z.B. eine große Raupe, bevor sie Käfer wird. Ich habe schon Heuschrecken und Seidenraupen probiert und weiß, dass sie nach nichts schmecken. Nur, wenn sie so kostengünstig herstellbar sind, werden sie irgendwann mal unsere Hauptnahrung werden müssen, gezwungenermaßen, weil wir nicht verhungern wollen. Nicht etwa die Nahrung von solchen Figuren wie Ackermann oder Merkel. Es wird werden wie es Heine einstmals schrieb: Sie predigten Wasser und tranken heimlich Wein. Nur heimlich wird es nicht sein. Der Brotkorb wird uns unerreichbar hoch gehängt werden, damit wir dankbar das Ungeziefer fressen.

Dann ist es nur noch eine Frage der Zeit bis wir beim Soylent Green landen.

Das 4. Zeitalter der Menschen hat begonnen. Das Zeitalter der Auslese. Wer Geld hat wird überleben, die anderen werden vorzeitig sterben. Ohne Pardon.

Lassen wir uns das bis in alle Ewigkeit gefallen. Wir sind die Mehrheit!


 Dazu auch: Kehraus: Die verrohte Bürgerlichkeit der Mittelschicht und ihre Unfähigkeit, aus der Geschichte zu lernen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.