Donnerstag, 8. Dezember 2011

Den Medien wird immer noch geglaubt

Und nicht nur in Deutschland. Auch das Ausland glaubt, was eine Merkel so absondert. Viele Menschen in den EU-Staaten glauben, dass wir sooooo prima dastehen, dass es bei uns sooooo wenig Arbeitslose gäbe, dass unsere Wirtschaft soooo brumme. Dass wir die Größten sind. Dass Deutschland das Paradies wäre.

Ich glaubs einfach nicht, dass die Menschen überall so doof sind, wie in Deutschland. Da habe ich doch gestern gehört, dass nun Franzosen in Deutschland ihr Heil suchen wollen. Speziell wurde eine Franzose, mittleren (!) Alters gezeigt, der - was weiß ich, was er gemacht hatte, es war eine klein bisschen bessere Position, weil er arbeitslos geworden war nach Deutschland will, um sich ein besseres Leben aufzubauen. In Deutschland?! Ich krieg mich doch nicht wieder ein. Bei uns wäre es ja besser als in Frankreich. Er wird durch eine Handelskammer unterstützt, kann zwar ein bisschen deutsch, aber wird nun in Fachausdrücken fit gemacht. 

- Nur nebenbei: Was schreien wir rum, wenn Türken nicht richtig deutsch können -

Alle Welt glaubt dem Gesülze unserer Regierung. Na gibt es das denn! Da übt der arme Kerl nun deutsche Fachausdrücke, um dann vielleicht in einer Leiharbeitsfirma für 5 Euro pro Stunde zu enden? Und das dann noch in einem befristeten Arbeitsverhältnis? Das ist dann die Sehnsucht nach Deutschland? Nach einem guten Leben? Wo gibt es das denn noch in Europa? Das gute Leben ist doch nur noch für einige Wenige präsent. Dann ist dieser arme Kerl noch nicht einmal mehr jung. Der geht doch glatt der Meldung auf den Leim, dass immer mehr ältere Menschen in Deutschland arbeiten würden. Dabei übersieht er, dass sie nur so ein paar Stunden irgendwelchen Mist jobben für nen Appel und nen Ei. 

Es täte wirklich endlich mal not, dass sich die europäischen Hansel der unteren Stufen zusammenschlössen, damit sie endlich bemerkten, dass ihnen der Lebenssaft abgedreht werden soll. Es reichte ja, wenn zu Anfang sich jeder mal um die wirklichen Verhältnisse in den europäischen Ländern informiert. Wenn man will, findet man diese Informationen zur Genüge. Mainstreampresse sollte nicht mehr gekauft werden! Sie verdummen.

Nur so nebenher: Ich mache mich an den Supermarktkassen immer über die Dummheit anderer lustig - und so, dass es diejenigen hören - wenn ich die BILD in den Einkaufswagen liegen sehen. 

Und dann will die Bundesregierung noch ein Gesetz verabschieden, dass alle Europäer nach Deutschland kommen könnten, die qualifiziert wären. Arbeitsvertrag in der Tasche wäre nicht notwendig und gute Deutschkenntnisse auch nicht. Und was will man mit denen? Unsere Lohnquote noch weiter nach unten drücken? Noch mehr Teilzeitarbeiter? Alle Welt soll Teilzeitarbeiten? Oder wie? Wo wären denn die furchtbar vielen Arbeitsplätze, die die dummen Deutschen nicht einnehmen können, die nur an die schlauen EU-Bürger vergeben werden könnten, die nicht aus Deutschland kommen?

Mir scheint das dasselbe zu sein, wie die Meldung, die ich heute hörte, dass die Banken mehr Geld zur Verfügung stellen sollten. Die Wirtschaft suche verzweifelt nach solchem.

Da stellt sich bei mir auch die Frage: Wofür? Die Waren, die jetzt produziert werden, können kaum noch abgesetzt werden, es sei den für Niedrigpreise. Und wenn dann die Sparbeschlüsse rund um Europa laufen, wer um Himmelswillen soll dann irgendetwas kaufen? Wozu soll dann noch investiert werden? Schließlich müssen sich Investitionen rechnen, sich amortisieren und Gewinn abwerfen. Wo bitte wo? Für um die 0 % mehr Kaufkraft?

Wer glaubt denn bitteschön an so einen Mist? Und warum lesen das die Menschen in allen Mainstreamzeitungen, die das Papier nicht wert sind, worauf sie gedruckt sind, geschweige das Geld, dass man für sie ausgeben müsste. Wo bitteschön, gibt es die Journalisten, die endlich mal das wahre Abbild unserer Republik in ihre Zeitung bringen. Man findet die mal gerade hin und wieder in den Feuilleton-Seiten. Wer liest denn die schon. Die Mehrheit doch nicht?

Beides ist Ausfluss einer Zeit, die nur noch auf Lügen basiert und über kurz oder lang - mehr kurz als lang - auf den Felsenboden aufschlägt, um zu krepieren.

Kommentare:

  1. Es wird nicht mehr lange dauern, dann ist diese volksverräterische Politik am Ende! Momentan wird Deutschland nur noch abartig geplündert, danach werden wir den geplanten Zusammenbruch erleben.

    Hoffentlich geht an uns das in Vorbereitung befindliche Kriegsszenario vorbei, aber so wie die Stimmen im Ausland sind, glaube ich eher, die Deutschen kriegen wieder richtig auf die Fresse!

    Leider leben bei uns überwiegend Schlafschafe, gib ihnen die täglich Dosis Verdummung und sie laufen freiwillig zur Schlachtbank.

    AntwortenLöschen
  2. @Teutone: Nicht Deutschland wird abartig geplündert, sondern wir Normalos von denen, denen alles gehört, egal welcher Nationalität sie angehören. Und nicht nur wir in Deutschland lebenden Normalos betrifft das, sondern auch die Normalos, die in allen Ländern der Erde leben. Ich weiß jetzt nicht, ob wir eins auf die "Fresse" bekommen werden, aber wenn, dann hat es Deutschland verdient. Leider bekommen dass meist diejenigen zu spüren, die gar nichts dafür können. Nur, da wir uns nicht gegen unser Verarmungsprogramm zur Wehr setzen, wird das natürlich als Zustimmung zu dem, was anderen zugemutet wird, aufgefasst werden und die Kommentare zu vielen Hetzartikeln in Zeitungen bestärken andere Normalos anderer Nationen darin, dass wir wieder mal der Rassismuswelle frönen, dann kann man niemanden drum verdenken, dass er die Deutschen hasst. Es wird nicht unterschieden zwischen System und Bevölkerung, zumal viele in der Bevölkerung Hasstiraden gegen andere Nationen absondern. Auch woanders gibt es Zeitungen wie BILD.

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.