Montag, 27. Februar 2012

Das neue Wunderauto - der Hype

Vielleicht fahren sie bald öfters auf unseren Straßen: Autos OHNE CO2-Ausstoß. Eben Wunderautos. Sie werden leicht über die Straßen surren. Ohne Antrieb? Einfach nur so? Eben Wunderautos. 

Okay, sie benötigen eine Steckdose. Aber eine Steckdose emitiert KEIN CO2. Mir kommen die Tränen, wenn ich an die Schwungradspielautos meiner Kindheit denke. Irgendwie so wird das auch mit den neuen Wunderautos wohl funktionieren. Oder? Gut - die Steckdose. Wenn ich daran denke, wielange mein eBook-Reader oder mein MP3-Player auflädt oder auch mein Fotoapparat ... Geschenkt. Und ist es nicht schön, wenn wir immer mal zwischendurch, wenn unser Auto an der Steckdose saugt, einen Tagesausflug in die Umgebung unternehmen können? In eine Umgebung, die wir sonst niemals kennenlernen würden?

Wichtig: Kein CO2!

Strom kommt aus der Steckdose und nur von dort. Steckdosten im Wohnzimmer, in der Küche ... Hat da schon jemand mal etwas von CO2-Belastung gehört. Nein!

Also jetzt für Autos! 

Was, der Strom muss hergestellt werden? Er kommt nicht einfach so aus der Steckdose? Und das dort anfallende CO2 sollte dem Auto dann zugerechnet werden?

Mein Gott, wie weltfremd. Wir bauen saubere Autos. Autos, die sich wie durch ein Wunder, ohne dass irgendetwas produziert werden muss und ohne dass irgendein Abfallprodukt anfällt, fortbewegen. 

Eben - Strom aus der Steckdose!

Und ich lasse mir den Strom aus der Steckdose nicht vermießen durch Atommeiler, Kohlemeiler und was weiß ich nicht noch, wo man den Strom erst herstellen muss. Bei mir kommt er eben aus der Steckdose - schön sauber ;)


PS: Freigegeben zum Rastern und Schnüffeln - viel Vergnügen!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.