Montag, 20. Februar 2012

Das war eine taktische "Meister"leistung ...

... der FDP. Da wollte sie Punkteschinden und was hat sie erreicht? Die Regierungskoalition ist gestern Abend gescheitert. Die FDP hat sich selbst abgewählt. 

Merkel zieht es seit Längerem zur SPD in eine große Koalition. Der wahrscheinlich nicht ganz ernst gemeinte SPD-Grünen-Vorschlag Gauck sieht in der Folge eine große Koalition nach sich. Die Weichen stellte die FDP mit ihren untauglichen Erpressungsversuch gestern Abend. 

Ich dachte schon, dass ich Merkel dankbar sein müsste, mit ihrem striktem Nein zu Gauck. Gottseidank muss ich das nun nicht. Es wäre mir sehr, sehr, sehr schwer gefallen. Meine Welt ist nun wieder in Ordnung. Wenigstens etwas.

Die FDP ist dafür am totesten. Sie hat den von den Grünen und der SPD damals als Trotzreaktion gekürten Kandidaten hervorgeholt, obwohl die SPD auch Töpfer mitgetragen hätte. 

Auch in der Personalie Töpfer winkte die große Koalition. Das hatte die FDP vielleicht auch so verstanden. Aber nur vielleicht, da die Burschenschaft in dieser Partei des Denkens wohl nicht so ganz hold ist.

Bei der FDP-Erpressung Merkels mit der Personalie Gauck hat Merkel zwei Fliegen mit einer Klappe geschlagen. Die FDP scheint nun endgültig aus dem Rennen zu sein, auch wenn sie vielleicht noch einmal 5 % bekäme. Die SPD ist gefügig. Mit ihr kann Merkel alles durchsetzen. Da ein Trostpflästerchen das niemanden weh tut - nur den kleinen Leuten, aber das zählt ja nicht - und dort ein Trostpflästerchen und die Genossen spuren! Sie reißen sich ja schon im Vorfeld der Bundestagswahlen um den Posten eines Vizekanzlers. So armselig sind sie geworden, so genügsam. Eine Handvoll Brosamen und sie glucksen glücklich vor sich hin. 

Grün hat sich auch keinen Gefallen getan. Eine rot-grüne Regierung wird wohl keine Mehrheit bekommen, dazu ist Merkel einfach zu beliebt. 

Okay, okay das wäre mir auch egal, denn wo ist der Unterschied zwischen schwarz-rot und rot-grün. Da gibt es keinen.

So läuft alles auf die beiden Parteien zu, die sich Volksparteien nennen. Merkel wird im Stillen gegrient haben, als Bübchen Rösler sich stur stellte und gerade Gauck wollte.  Sie wird schon innerlich gesungen haben: Sag leise Servus. So stößt sie ihren Koalitionspartner nicht vor den Kopf und bleibt Siegerin, bzw. an der Macht und das ist doch wohl das einzige was zählt.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.