Montag, 13. Februar 2012

Er ist überrascht

Na sowas. Sauerland hätte nicht gedacht, dass er abgewählt werden könnte. Mich hätte es überrascht, wenn sich nicht genügend Stimmen dafür gefunden hätten.

Er ist ein Kind unserer Politikerkaste. Irgendetwas machen, wenns schief geht, keine Verantwortung übernehmen. Hauptsache: Knete fließt und die Rente ist gesichert.

Das macht eine Merkel vor, die Banken rettet und dabei billigend in Kauf nimmt, dass ein ganzes Land den Bach runtergeht, dass Menschen nicht mehr ein und aus wissen, nicht mehr wissen, wie sie heizen sollen, weil das Heizöl 40 % (!) teurer geworden ist, so dass sogar begonnen wird, einfach Bäume abzusägen, die in den Wäldern stehen. Das ist verständlich. Nach dem Krieg hatte man das in Deutschland auch so gemacht. Nur Merkel steht als Retterin da, wird durch Deutsche verehrt, ohne dass man unter ihren dicken Hintern die Leichen sieht, auf denen sie sitzt, die Leichen von Christos oder Katarina und demnächst die Leichen der portugiesischen und spanischen Bevölkerung.

Das macht ein Wulf so, der gar nicht verstehen will, dass man korrumpiert wird, wenn man sich mit den Reichen und Schönen ins Bett legt. Es ist schon traurig, wenn man über ihn berichtet und vorher das Lied "Tango korrupti" gespielt wird.

Das hat eine FDP gemacht, in dem sie sich hat kaufen lassen von der Hotellobby.

Das  machte ein Rürup, der die gesetzliche Rente den Bach runtergehen ließ und eine viel teurere private Rente einführt als sogenannte Auch-Säule des Rentensystems und dann in die Versicherungswirtschaft ging.

Das machte ein Schröder, der seine Partei verriet, die kleinen Leute auch und dann, als er alles zugrunde gerichtet hatte, den Bettel hinwarf und in die Gaslobby bei den Russen ging, hochdotiert.

Das machte ein - wie hieß er doch gleich - auch ein SPD-Boss, der Minister war, ich habe den Namen vergessen, der auch das Lied des Neoliberalismus sang und dann bei der Energiewirtschaft verschwand.

Das hat ein Guttenberg versucht, der seine Doktorarbeit abkupferte und nicht mal dazu stand, als er erwischt wurde. Er gilt immer noch als honoriger Mann.

Das hat eine blonde Tussi der FDP getan, die auch ihre Doktorarbeit abkupferte und als Belohnung in der EU nun für die Wissenschaft zuständig ist.

Aufblähung der Ministerien durch die FDP, indem sie ihnen genehme Leute als Beamte einsetzen, die dann munter von unseren Steuergeldern leben dürfen, aber uns maßhalten predigen.

Die Liste ließe sich fortsetzen. 

Nichtskönner, aber Schoßhunde des Kapitals. Das sind diejenigen, die sich anmaßen, uns regieren zu wollen. 

Aber, sie sind Kinder unserer Zeit. Raffen und Gieren, keine Verantwortung übernehmen für das eigene Tun, aber andere an ihre Verantwortung sich selbst gegenüber andauernd erinnern. Meinend, dass man über dem Gesetz stünde, nur weil irgendjemand ihn in irgendein Amt gewählt hat.

Sie sind eben alle Kinder ihrer Zeit. In einer Zeit, wo wir alle zuließen, dass man uns gegeneinander hetzte, ohne dass wir bis jetzt zur Besinnung gekommen wären. Wir leben immer noch den Glauben, dass unsere Steuergelder uns gehören. Das sie dafür eingesetzt werden sollten, dass die Infrastruktur unseres Landes nicht noch mehr zerfällt und das endlich, endlich etwas für den Binnenmarkt getan werden sollte und für unsere Kinder und Enkel, eben für das Funktionieren eines Landes.

Aber, das haben nur noch nicht alle gemerkt, das ist alles Spinne. Unsere Steuergelder sind dazu da, Banken zu retten, Heuschrecken ihr Geld wieder zurückzugeben, damit sie wieder spielen können. Unsere Steuergelder werden verteilt an diejenigen, die sowieso schon genug haben und den Hals nicht vollkriegen können.

Wir werden geködert mit solch sinnfreien Argumenten, wie: Würden Sie ihrem Cousin 15 TEUR geben, wenn sie wüssten, dass er hoch verschuldet ist und ihnen das Geld nicht zurückzahlen kann? (so gesagt in den Medien, wo weiß ich jetzt nicht mehr)

Der Cousin ist die griechische Bevölkerung. 

Als ob man die private Geldbörse mit einer staatlichen vergleichen könnte. 

Und - bleiben wir beim Bild des Privaten - und wenn mir dieser Cousin Nahe stünde, dann würde ich ihn aus den Dreck helfen, damit er sich dann selbst helfen kann. Ich würde ihn nicht noch das letzte Essen wegnehmen. Was wäre ich denn dann für eine Verwandte? Ein Gierschlund? Ich könnte mich doch nie wieder bei der Verwandschaft sehen lassen. Ich wäre für allezeit für die gestorben.

Aber was machen 2/3 von uns? Sie klatschen diesen Hohlrollern an der Spitze unseres Landes Beifall. Sie finden das sogar toll. Stärke zeigen. Krise bewältigen. Und solch ein Müll. Dabei haben sie nicht einmal verstanden, wie das System funktioniert. Es interessiert sie auch nicht. Hauptsache sie haben jemanden, der unter ihnen steht und auf den sie herumtrampeln können.

Wir sind weit gekommen. Wir lieben Diebe, Totschläger und wertlos handelnde Personen. Na toll.