Freitag, 2. März 2012

Das ist aber nett

MDR, Nachrichten, gestern Abend, sinngemäß: Es ist eine NOBLE GESTE der Arbeitgeber der Autoindustrie! Es betrifft die 4-stelligen Prämienzahlung für die Arbeitnehmer.

Eine noble Geste der Arbeitgeber! Was ist das für ein Bullshit? 

Das ist keine noble Geste der Arbeitgeber. Die Arbeitnehmer bekommen Brosamen von dem ab, was sie an Mehrwert erarbeitet haben. Bei z.B. 8.000 EUR Prämie sind das Brutto rund 22 EUR am Tag. Das soll eine noble Geste sein? Die Arbeitnehmer haben verzichtet und verzichtet, die Löhne sind real gesunken. Das haben sich die Arbeitgeber mit ihren exorbitanten Gewinnen selbst in die Tasche gesteckt oder als Dividenden an Geldgeber ausgezahlt.

Arbeitgeber sind nicht nobel. Das flötet nur der Propagandasender für Mitteldeutschland - der MDR. Man will das den Ostdeutschen fein einreden, damit sie auch recht dankbar sind, fein buckeln, sich weiter ausbeuten lassen ohne zu murren. Das klappt ja auch prima.

Wenn ich an das Leipziger BMW-Werk denke, so sparen die Arbeitgeber dort schon rund 40 % ihrer Personalkosten ein. In ihre Produkte gehen nur 60 % Personalkosten ein. Die fehlenden Personalkosten sind Leiharbeiter, die laut Gericht völlig richtig in dieser Menge in diesem Autowerk arbeiten. Leiharbeiter sind zwar für Unternehmen teuer, aber sie gehen als Betriebskosten in die Bilanz. Nur, die 40 % Leiharbeiter, die für den Gewinn von BMW geschuftet haben, werden sicherlich leer ausgehen. Sie gehören nicht zu BMW. Sie sind "Fremd"arbeiter und BMW fühlt sich nicht für die zuständig. Wie nobel!

Ausbeuter sind nobel! Zu dieser Lesart kann wirklich nur das Sprachrohr der neoliberalen Regierung kommen, was der MDR nunmal ist.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.