Montag, 5. März 2012

Demokratiefeindin des Tages

In einem demokratischen Land steht eine Präsidentenwahl an. Frankreich heißt das Land. Und wie es in jedem demokratischen Land üblich sein sollte, gibt es verschiedene Anwärter. Und Frankreich ist keine Kolonie von irgendjemanden - auch nicht von Deutschland. Es ist ein souveränes Land mit souveränen Bürgern, die ihre Staatspräsidenten so wählen können, wie sie es wollen, ausschließlich, wie sie es wollen.

Das suggerieren wir allen. Das bomben wir auch den arabischen Bügern in ihre Häuser. Hämmern wir auch stundenlang der russischen Mafia in die Köpfe und den gehobenen russischen Mittelstand, weil wir Putin verhindern wollten. Wir = Deutschland = deutsche Regierung mit ihrem Sprachrohr: deutsche "Qualitäts"- und andere Medien.

Nun steht eine Frau auf in dem Land, was sich Deutschland nennt. Nicht irgend eine Frau, sondern die deutsche Kanzlerin. Und was macht sie? 

Sie schmiedet eine Allianz gegen das demokratische Wahlrecht in Frankreich. Sie empfängt nicht den Präsidentschaftskandidaten Hollande. Sie schmiedet eine Allianz mit irgendwelchen willigen Marionetten, um Hollande zu verhindern.

So sieht Deutschland DEMOKRATIE. Einmischung in die inneren Angelegenheiten eines anderen souveränen Staates.

Ich sage dazu nur: Demokratiefeindin!

Und nur, weil Hollande den Fiskalpakt, der verfassungwidrig zu stande gekommen ist, auf den Prüfstand stellen will.

Das nenne ich: Ein tolles Demokratieverständnis.

Das nenne ich DDR reloadet! Und an der Spitze die FDJ-Sekrärin für Agit-Prop.

Dagegen sind wir doch eigentlich 1989 auf die Straße gegangen. Es ist ein déjá vu!

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.