Donnerstag, 29. März 2012

Mann bin ich reich

Laut Süddeutsche Zeitung sind Frauen, die Renten unter dem Existenzminimum erhalten nicht unbedingt arm. So kommen sie - lt. Zeitung - durch ihre Nebeneinkünfte auf 1.188 EUR! 

Super: Ich bekomme 1.188 EUR und alle, die ich in meiner Umgebung kenne auch. Und noch ein Highlight: lt. Zeitung haben somit Rentnerehepaare monatlich 2.248 EUR netto zur Verfügung. Hurra!

Wer redet denn nun den Quatsch von Altersarmut?

Halt! Stopp ... stopp ... stopp ... stopp: Dummerweise habe ich keine Nebeneinkünfte. So'n Mist auch. Dummerweise habe ich nur gut verdient, Rentenbeiträge in die Versicherung gezahlt und muss mit den Kürzungen von regierungsamtlicher Seite leben und mit einer Rente UNTERHALB der Armutsgrenze auskommen. Als Rentnerehepaar kommen wir auch nicht auf 2.248 EUR. Leider habe ich bei der Partnerwahl nicht so richtig aufgepasst. Es war NUR Liebe im Spiel - bis heute - leider keine Besitztümer (welche auch in der DDR?), die uns Nebeneinkünfte verschaffen könnten. Okay, sicherlich bin ich die berühmte Ausnahme.

Oder? 

Wenn ich mich so umschaue in meinem Bekannten- und Verwandtenkreis, dann hat niemand Nebeneinkünfte, womit er die spärliche Rente aufbessern könnte. 

1.188 EUR! Mein Gott - davon könnte ich träumen.

Ob die Verkäuferin bei REAL oder gar bei Schlecker, bei KiK oder Aldi mit Nebeneinkünften später zu rechen hat? Oder ob der junge Mann, die junge Frau, die sich zwischen Praktikas und Minilöhnen bei befristeten Verträgen durchwurschteln, die H4-Empfänger, ob die dann nur so tun, als ob sie arm wären - später - und sich in der Sonne mit fetten Nebeneinkünften dann frech herumräkeln?

Heißt das vielleicht: Wozu sollen die Rentner denn eine Erhöhung erhalten? Denen geht es doch sowieso viel zu gut. 

Oder bei den jüngeren Leuten: Wozu sollen wir überhaupt noch Renten zahlen? Nebeneinkünfte reichen völlig aus.

Sind bei der Süddeutschen Zeitung alle schon so verduckmäusert? Oder haben die keine Vorstellungen, was auch ihnen mal blühen könnte? Haben sie vielleicht gar Angst, ihren Job bei der Zeitung zu verlieren, wenn sie die Wahrheit schreiben würden? 

Sicherlich gibt es die gut ausgestatteten Rentner. Heute sind sie vielleicht 80 Jahre, leben im Westen, sind Pensionäre oder - wie damals üblich - gut verdienende Fachkräfte gewesen. Damals. Die Zeiten sind schon laaaange vorbei.