Samstag, 30. Juni 2012

Demokratie adé

Gestern Abend haben zweidrittel der Abgeordneten des Bundestages über ihre Entmachtung positiv abgestimmt. Sie haben gegen den Willen vieler gestimmt, die sie gewählt haben. Wir haben seit gestern Abend nur noch ein Rumpfparlament, dass sich nur noch mit ein paar Fragen beschäftigen darf im Range der Länderkompetenzen. Die Hauptkompetenz - die Finanzpolitik - ist ihnen genommen worden und wird an eine mafiöse Struktur übertragen.Was wurde der Demokratie angetan? Und alles nur, damit uns die Börsenspieler wohlwollend auf die Schulter klopfen, sich im Innern einen Ablachen und wiederum beginnen gegen Staaten zu spekulieren. Es funktioniert doch alles so gut. Wegen des neuen göttlichen Glaubensbekenntnisses Du sollst keinen Gott neben den Märkten haben" deswegen schlachten wir die Demokratie? Ist es das wert? Uns allen, meine ich!

Der Sturz der Demokratie wurde von Frau Merkel als Marionette der neuen Feudalherren, die heute Krämerseelen sind, eingeleitet. Es hat lange gedauert, aber die Errungenschaften im Zuge der französischen Revolution sind hier und heute mit einem Putsch von oben beseitigt worden. Freiheit - Gleichheit - Brüderlichkeit - sind in den Orkus der Geschichte versunken.

Das Volk hat seine Nachmütze auf und meint, dass es sie nicht treffen würde. Wenn es aufwacht, wird es zu spät sein. Die Mafia wird uns auf unsere Grund"bedürfnisse" zurückführen und DIE uns nur noch soweit zukommen lassen, damit ein paar arbeitsfähig bleiben können. Der Rest wird sich drittweltlerisch durchschlagen müssen, irgendwie. Wir werden das nicht heute gleich sehen, aber morgen sicher. Und mit MORGEN meine ich nicht das kalendarische Morgen. Lohnkürzungen, Rentenkürzungen, Kürzungen bei den öffentlichen Ausgaben, im Gesundheitswesen und überall dort, wo wir als Bürger davon betroffen sind.

Aber viele Deutsche reiben sich jetzt die Hände und zeigen mit nacktem Zeigefinger auf die Südländer. Sie haben sich aufhetzen lassen und ihre Brüder und Schwestern im südlichen Europa verraten. Sie fühlen sich als Nordländer als die besseren. Ein trügerisches Gefühl. Es wird auch die Nordländer treffen. Es gibt kein zurück in eine Welt der 70er und 80er Jahre. Damals war das Korrektiv das sozialistische Lager. Das ist weg und nun haben die mafiösen Strukturen der Krämerseelen freie Fahrt. Sie werden in absehbarer Zeit den Steuerknüppel nicht abgeben. 

Aber viele wollten es so. Sie haben sich lieber um "Bauer sucht Frau" gekümmert, lieber der BILD geglaubt, lieber sich gegen ihre ausländischen Mitbürger gewandt und gegen Langzeitarbeitslose. Sie haben sich lieber jedes Jahr das neueste Smartphone zugelegt und vergessen, das dafür Menschen sterben mussten und müssen, dass dafür die Umwelt vergiftet und zerstört wird. Das hat sie erfüllt und das wird sie fallen lassen. 

Die Krämerseelen der Eisernen Ferse werden erst Ruhe geben, wenn sie alles haben!

Die Demokratie wurde beseitigt! Das ist erst der Anfang.

Wer oder was ist als nächstes dran?