Freitag, 8. Juni 2012

Jetzt kommt das Grauen

Sommermärchen ... Sommermärchen ... Sommermärchen ... Ach wäre das doch recht schnell beendet. Die Nerven werden strapaziert, minütlich eine andere Meldung und immer wieder: Sommermärchen ... Sommermärchen ... Sommermärchen ...

Public Viewing wird wieder angeboten. Welche Leiche wollen wir denn dieses Mal bewundern? Den Intellekt beleidigende verballhornte englische Begriffe werden einen um die Ohren gehauen.

UND IMMER WIEDER: Sommermärchen ... Sommermärchen ... Sommermärchen ...

Ach, wir spielen so einen SCHÖNEN Fußball, wir wären endlich mal wieder dran den EM-Titel zu erhalten. Wir wären wieder mal dran, schließlich sollte schöner Fußball auch mal belohnt werden.

Schöner Fußball soll belohnt werden? Ich dachte immer, dass man beim Fußball Tore schießen müsse. Ohne Tore - kein gewonnenes Spiel. Habe ich da etwa falsch gedacht? Gibt es etwa Noten für gute Haltung, schöne Pässe, auch wenn man keine Tore schießt? Gewinnt der mit den besten Noten?

Oder wird gar ausgewürfelt - vorneweg natürlich - wer denn mal wieder dran wäre mit dem Titel? Ist mir da irgendetwas entgangen?

Heute Sonne quer durch Deutschland. Beste Voraussetzung für die Leichenschau und das kollektive Besäufnis. Gabriel in Warschau beim Eröffnungsspiel. Will er den Griechen den Daumen halten, mal einfach so, als endlich mal nette Geste aus Deutschland, da sonst von hier nur Griechenbashing kommt? Aber das geht auch nicht so einfach. Ich sage nur: Vergangenheit und Polen. Kann Gabriel einfach den Griechen den Daumen drücken und Polen die Niederlage wünschen? Er wird wohl alle beide Daumen - politisch korrekt - drücken müssen. Damit kann er sich auf alle Fälle freuen, er hätte immer mit gewonnen.

3 1/2 Wochen tagtäglich werden wir nun mit Befindlichkeiten eines Schweinsteigers oder eines Lahm überschüttet werden. Wir haben schon von Podolski und Klose erfahren, dass es eine besondere Ehre wäre, in Polen als geborener Pole zu spielen, warum auch immer.

Wenn es denn einen Gott gäbe, mache es, dass es schnell vorbei wäre. Ich könnte die Hurra-Kreischerei in den Medien nicht ertragen die vielen Tage lang. Ich wollte nicht, dass mir nach den 3 1/2 Wochen EM noch jeden Tag hinterher von diesem Sommermärchen vorgeschwärmt wird.

Lass das Märchen ein Märchen sein und lass uns über wirklich wichtige Dinge sprechen!