Dienstag, 12. Juni 2012

Warum investieren?

Herr Steinmeier heute morgen. Ich bekomme einen Lachanfall. Die Zustimmung zum sogenannten Fiskalpakt wird es nur geben, wenn u.a. auch Investitionen leichter gemacht werden. Das nennt er dann Wachstumspolitik. Die Südländer müssen eben auch wachsen können, um wieder auf die Beine zu kommen.

Noch ein Lachanfall. Wie muss ich mir das vorstellen.

Spielen wir das mal durch. Nur mal angenommen, ich würde in Ronda - na, was würde ich denn produzieren, was nicht schon längst in China produziert und billig in die Welt geschleudert wird - als ich würde Eis (ich bin Eisjunkie) produzieren. Gut schmeckendes, sahniges Eis in vielen Sorten. Ich nehme auch gute Zutaten und nicht jeden billigen Dreck. Okay, mein Eis wird gekauft - nehmen wir nur mal an - oder besser, ist immer gekauft worden. Ich müsste mir nun eine neue, modernere Eismaschine kaufen. 

Dummerweise kommt mir da das Bankenspielcasino in die Quere, welches seinen Einsatz gnadenlos verspielt hat. Eisjunkie ist gut, aber Casinojunkie ist schlecht. Spielsüchtige gehören normalerweise in psychiatrische Behandlung. Nun werde ich mit allen anderen dazu verdonnert, neue Spieleinsätze den Banken zuzuschieben. Von überall höre ich dann - was heißt überall - die Deutschen sind es vor allem - ich hätte über meine Verhältnisse gelebt. 

ICH? Habe ich etwa bei der Börse Monopoly gespielt? Ich habe Eis hergestellt und kein schlechtes. Habe einen kleinen Kredit laufen, mein Geschäft soll schließlich auf der Höhe der Zeit bleiben. 

Mit Schrecken stelle ich nun fest, dass Löhne gesenkt, die Menschen von ihren Firmen auf die Straße gesetzt werden. Ich höre, dass die Renten gesenkt und das Rentenalter erhöht werden soll mit viel weniger Geld. Die nächste Schreckensmeldung für mich, die Hälfte aller Jugendlichen haben überhaupt keine Arbeit mehr und keinerlei Einnahmen. Studierte Leute hangeln sich nur mit Minivertrag und Minigeld zum nächsten Minivertrag mit Minigeld.

HILFE! Wer soll denn jetzt noch mein Eis essen können? Eis ist Zubrot und nicht überlebenswichtig. Investieren? Worin soll ich denn jetzt noch investieren? Meine alte Eismaschine macht es noch. Eine neuere, die mehr kann und schneller produziert - wer braucht die denn noch? Ich bekomme mein Eis sowieso nicht mehr in den Mengen los, die ich mit der alten produzieren kann. Wenn das so weiter geht, werde ich meine Eisfirma schließen müssen. Leider habe ich ein paar Angestellte, die dann auch draußen stehen werden. 

Nun Herr Steinmeier, wer soll investieren, wenn er kaum mehr absetzen kann? Haben Sie sich schon mal diese Frage gestellt? Ich meine ernsthaft und nicht ideologisch verbrämt, wo schon bei uns Lohnabschlüsse im Rahmen der Inflation als tolle Lohnerhöhung angesehen werden und die stagnierenden bzw. sinkenden Binnenmarktgewinne als robust bezeichnet werden. 

Wer soll investieren? Unternehmer sind sicherlich vieles, aber nie blöd.