Samstag, 11. August 2012

Ich - die Schuldige

Ich erhalte Rente, sogar vorfristig, ging ja noch bei mir. Mit Abschlägen - okay, nicht schön, aber was solls.

Lt. Spiegel sind ja neuerdings sogar die "Alten" an der Eurokrise schuldig.

Um nicht jeden Tag einen neuen Artikel im Spiegel loslassen zu müssen, werde ich mich für den Redakteur - ich hoffe, er hängt sich zeitig genug an den Baum, wenn er dann langsam auf die 50 zugeht - schuldig erklären.

Ich als "Alte" bin schuldig:

Dass die Sonne scheint,
dass die Sonne nicht scheint,
dass es nicht regnet,
dass es regnet,
dass Atomkraftwerke kaputt gehen,
dass Atomkraftwerke nicht kaputt gehen,
an höheren Energiepreisen,
an der Jugendarbeitslosigkeit,
an einen nicht funktionierenden Binnenmarkt,
daran, dass in Griechenland gehungert wird,
dass in Spanien über 50 % Jugendliche keine Arbeit finden,
dass in Deutschland nicht ganz so viele auch keine Arbeit finden,
dass in Deutschland Jugendliche in irgendwelchen Maßnahmen geparkt werden,
dass die Unternehmen langsam Ebbe in ihren Auftragsbüchern haben,
dass bayerische Spediteure nicht mehr soviele Waren in die Südländer fahren können,
an einem teurer werdenden Gesundheitssystem,

Ich als "Alte" bin schuldig:

dass es einen ESM gibt,
einen, was weiß ich sonst noch für einen Schirm,
dass die Kinder keine gute Bildung erhalten,
dass junge Mütter und Eltern keinen Kindergartenplatz erhalten,
dass unsere Straßen kaputt sind,
dass es junge Arme gibt,
dass es alte Arme gibt,
dass der Mittelstand schrumpft,
dass es immer noch die FDP gibt,
dass sich die Erde erwärmt,
dass es Hochwasser gibt,
dass es kein Hochwasser gibt,
dass es Waldbrände gibt,
dass es keine Waldbrände gibt,
dass die Ernte schlecht ausfällt,
dass die Lebensmittellpreise steigen,
dass die Energiepreise steigen,


Ich als "Alte" bin schuldig:

Für alles!

Warum?

Weil es mich überhaupt gibt.
Weil  auch ich leben will.
Weil ich den Reichtum des Landes erarbeitet habe.
Weil ich auch ein Stück von dem Reichtum abhaben möchte.
Weil ich den Reichtum der 1% schmälere (Kleinvieh macht auch Mist).
Weil ich noch nicht gestorben bin.
Weil ich nicht vorhabe, mich selbst zu entlaiben.
Weil ich kein Humankapital mehr bin.
Weil ich zum Arzt gehe,
Essen kaufe,
überhaupt: esse und trinke.
Weil ich atme
Weil ich CO2 ausatme,
weil ich dusche,
weil ich keinen Profit mehr abwerfe,
weil man mich nicht mehr ausbeuten kann,

Weil ich unnütz bin!

Nicht ich selbst, aber in der Vorstellungswelt einiger jüngerer Zeitgenossen, die nicht die wirklichen Ursachen für Krisen erforschen wollen.

Ich "Alte" bin der Jude, der Muslim, der Grieche, der Langzeitarbeitslose, diejenige, der man alles anhängen kann! Ich bin die Schuldige schlechthin.

Lieber Spiegeljournalist: Es ist der Lauf der Dinge, dass ein Mensch vom ersten Tag an altert. Auch Sie müssten also - wie alt sind Sie doch gleich? 35? - in so ungefähr 20 Jahren den Löffel abgeben und sich vom Acker machen. 

Bei "STAR TREK - TNG" gibt es in einer Folge einen Planeten, wo man sich mit 60 zwingend zur Auflösung begeben muss! Ihr Zukunftsbild, lieber Spiegeljournalist? Leider erlebe ich es nicht mehr, wenn Sie 60 geworden sind. Zu schade! Ich würde mich freuen, Ihrer Auflösung beiwohnen zu können. Sie wird doch stattfinden? Sie wollen die Alten doch wegrationalisieren. Man sollte bei Forderungen immer mit gutem Vorbild vorangehen. Oder?