Sonntag, 16. September 2012

Da wird gesabbert ...

... und der Speichel läuft aus den Mundwinkeln. Deutsche sind in Einkaufslaune. Sie reißen sich um das neue iPhone, bestellen es vor ... bekommen glänzende Augen ... wollen nun die 3 Millionste App mit ihrem neuen Smartphone. Ist wichtig! Ist relevant für unser aller Leben! 

Irgendwelche Statussymbole muss der Mensch haben. Mensch selbst hat seinen Status an sich verloren. Mensch selbst hat sich weggeschubbst, sich vom Thron gestoßen. Er definiert sich nur über irgendwelchen Konsumscheiß. Armes Ego.

Bunte Bilderchen, Plastikgehäuse, angebissene Äpfel - das sind heutzutag DIE Statussymbole. Man ist nicht "in" man ist sowas von weit weg auf dieser Welt, wenn man sich dem verweigert. 

So will man die Leute, so und nicht anders. Geil auf ein Telefon mit bunten Bildchen auf dem man mit den Fingerchen herumtatschen kann, um sich zu "informieren", was Lady Gaga gerade macht. Das füllt die Leute aus. Da muss man Hirn nicht einschalten. Man mutiert zum Smartphon-vor-sich hertragenden-Roboter. Man mutiert zum Dauerhingucker auf die in der Regel rechte Hand, die  etwas vor sich her trägt wie eine Konsole, eine Konsole aus Fleisch, Knochen und Blut. Mal was anderes.

Das ist so beruhigend für Merkel und Co. Leute, die nichts anderes im Kopf haben als ein Smartphone nach dem anderen zu kaufen. Leute, die alles über iPhones wissen und nichts über das Leben. Denen das Leben außerhalb ihrer Apps sowieso egal ist. Warum wohl würde sonst die CDU so im Hoch schwimmen?

Was mich interessierte, wieviele Umwelt- und Tierschützer bei den Angemeldeten dabei sind, die sich schon wieder nach dem iPhone 4 ein iPhone 5 spendieren wollen. Schützer aller möglichen Lebenslagen bei Mensch und Tier. Die in Krokodilstränen ausbrechen, wenn die kleine Hufnasenfledermaus in ihrem Leben und Treiben gestört wird, die um jeden Regenwurm weinen, um jeden Baum jammern, um jede Wiese, die uns alles mögliche verbieten wollen, was der Umwelt auch nur ansatzweise schaden könnte - außer ein Smartphone.

PS: Ich habe nichts gegen Handys oder gar Smartphones, schon gar nicht gegen ein iPhone. Es ist eben ein Konsumgut, was nützlich sein kann, auch sehr unnütz. Ich habe nur etwas dagegen, dass in immer kürzerer Zeitabständen diese Dinge, die durch krasse Ausbeutung von Mensch, Umwelt und Tier hergestellt werden, ausgewechselt werden sollen und der Hype jedes Mal aufs Neue beginnt. Dagegen habe ich sehr wohl etwas.