Samstag, 15. Dezember 2012

Willkommen im Krieg

Unsere sogenannten Volksvertreter haben in breiter Front (passend militärisch ausgedrückt) für die Kriegsteilnahme im Nahen Osten gestimmt.

Tja, wenn es uns Deutsche nicht gäbe. Wir können Krieg - haben zwar jeden erst hinterher in der Erinnerung gewonnen, wenn die Generäle nur auf die einfachen Soldaten gehört hätten, aber immerhin. Wir können Krieg! Wir sind gefragt. Nicht nur unsere Waffen, gleich dazu die Soldaten noch hinterher.

Da wird irgend etwas von chemischen Waffen in Syrien gefaselt. Wie war das doch gleich mit den Massenvernichtungsarsenal von Saddam Hussein?

Die Türkei wird gefühlt von Syrien angegriffen. Und wir Deutschen sind stolz - sowas von stolz - das wir das modernste Flugabwehrsystem haben. Wir - die inmitten von Freunden leben benötigen auch genau solch ein Patriotraketensystem. Man weiß ja nie.

461 Abgeordneten stimmten mit "ja". Gut, die sind sicherlich wesentlich klüger als ich und könnten mir vielleicht sagen, wie man eine verirrte oder auch nicht verirrte Granate mit den Patriotraketen abschießt. Die könnten mir vielleicht auch erklären, wie man chemische Waffen, falls es die in dem Umfang gibt, wie gefaselt wird, mit einer Patriotrakete abwehrt. Wo das Ding dann herunterfiele, wäre sowieso alles zu spät. Es würden dann aber Syrer umkommen. Das ist der Unterschied. Aber ich habe nur ein kleines Spatzengehirn und kann das "ja" der Abgeordneten nicht logisch nachvollziehen.

Es sei denn, die haben sich gar keinen Kopf darüber gemacht, wohin sie das Abwehrsystem schicken und warum.

Jede Defensivwaffe ist gleichzeitig auch eine Offensivwaffe. Man könnte ja ... Es gibt für die Türkei missliebige Kurden in der Gegend, die nicht nach türkischen Regeln spielen wollen. Es gibt auch das aggressive Israel in der Nähe, die am liebsten die Palästinenser von ihren - und nur von ihren -  Gottesboden verjagen wollten.

Es gibt ... nun ja, der Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. 

Ich glaube als Bürger kann man gar nicht so fantasievoll wie Militärs denken. 

Endlich können sie ihre Waffen auch ausprobieren. Das gibt Schwung. Das hält jung. Dafür ist Militär schließlich da. Wenn wir schon niemanden aus unserem Land verjagen können, kein Aggressor sich für uns interessiert, dann müssen wir uns eben um all die missliebigen Terroristen und Diktatoren - zumindest, die wir dafür halten - in der ganzen Welt kümmern. Da kommt Freude auf. Da schießt es sich gut und der heimischen Wirtschaft ist damit auch gedient. Das erhält und schafft Arbeitsplätze: Hauptsache Arbeit!

Haben sich die 461 Abgeordneten in den Kopf gerufen, dass wir nun inmitten eines heißen Krieges stehen? Wieder Mal. Dieses Mal aber in einem Gebiet, dass so fragil ist, dass wir uns um Kopf und Kragen bringen könnten. Und alles nur, weil es der Türkei mal gerade so danach ist? Einen Ernstfall kann ich weit und breit nicht ausmachen. Okay, ich bin nur eine arme, kleine Rentnerin, fast vor der Demenz. 461 Abgeordnete können nicht irren. Oder wollten die nur ihr Versorgungsplätzchen im Bundestag warmhalten?

War das nicht DER Vorwand, um endlich auch dort mitmischen zu können? Um endlich auch dort einen islamistischen Gottesstaat mit etablieren zu können? Denn nur das wird das Endergebnis eines "neuen" syrischen Staates sein. Umzingelt (nicht ganz wörtlich nehmen) von dann lauter islamistischen Gottesstatten, ja dann blühen wir auf. Dann haben wir endlich, endlich den Feind vor der Haustüre, den wir herbeibeten oder herbei halluzinieren. Dann kann es losgehen. Die Grundlagen werden gerade dafür gelegt, flankiert von einer - die wievielte ist es schon? - fast Bombe, die zur Echt-Bombe mutierte, die mal wieder in Deutschland gefunden wurde. Gottseidank sind Terroristen in Deutschland alles wirklich Doofe, die nie eine richtig funktionierende Bombe zusammenbasteln können. Oder hat das jemand anders bewusst lanciert? Sozusagen als Heimatfront zur Patriot? 

Ein Stein wird so auf den anderen Stein gelegt.


Kommentare:

  1. Erschreckend ist "diese Leichtigkeit" unserer Politiker, einem Krieg zuzustimmen. Einmal davon abgesehen, dass die Deutschen es als gegeben hinnehmen, durch Kriminelle regiert zu werden, wäre das m.E. ein Grund, diese verkommene Bande zum Teufel zu jagen. Wenn ich mich nicht irre, wäre eine solche Möglichkeit - irgendwie - sogar durch das Grundgesetz gedeckt. Ja, ein Naivling wie ich glaubt halt noch an Wunder.
    Was ist das für ein Staat, der nicht einmal seine Bevölkerung vor Neonazis schützen kann, nicht einmal vor Armut und einer teilweisen korrupten Justiz? Ein Staat, der über Frieden, Demokratie und Gerechtigkeit schwadroniert, aber Kriege als Notwendigkeiten bezeichnet, ungeachtet dem Leid, das er dadurch über die Menschen bringt.
    Traurig, dass die Mehrheit der deutschen Bevölkerung darüber nichts wissen möchte, solange sich der eigene Arsch noch in einer trügerischen Sicherheit wiegen darf.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Die Mehrheit der Deutschen WOLLEN es auch nicht wissen. Red mal mit jemanden über Medienlügen: Große Augen, dann wird sich abgewendet und im Innern zeigen sie einen bestimmt den Vogel, wenn man es sehen könnte.

      Löschen
  2. Ja, und ich will nicht alles alleine machen müssen - sonst wär ich dabei, diesen Korrupten BürokratenPack am Ohr ziehend aus dem Bundestag zu schmeißen.

    AntwortenLöschen
  3. "Unsere sogenannten Volksvertreter haben in breiter Front"...
    Ja was denn sonst? Die können /dürfen doch gar nicht anders. Man schau sich diese Schwachmaten doch mal genau an.
    Angefangen von der dümmsten Kuh auf Deutschlands grüner Weide _Claudia R, bis zum Hampelmann der "Lobby" als Außenminister etc etc... Das grundsätzlich und überall gleiche Problem innerhalb der Blogs welches ich immer u.überall vermisse ist:
    nennt die wahren Verursacher & Lumpen beim Namen... Sie sind bekannt und nicht imaginär/nebulöse WaltDisney-Figuren.
    ..

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Roth und Co. sind nicht die wahren Verursacher/Lumpen, die sitzen ganz woanders und die kenne ich wirklich nicht mit Namen. Ich könnte einige Stellvertretervermutungen anstellen, aber mehr auch nicht. Ich kenne nicht diejenigen, denen die Produktionsmittel gehören, zumindest nicht mit Namen. Vielleicht den einen oder anderen, aber wofür die im einzelnen stehen, kann ich dann nicht mit Bestimmtheit sagen. Sie bleiben im Dunklen und sind die Grauen Eminenzen. Sie haben es nicht nötig in die Öffentlichkeit zu treten. Sie stehen noch über Hundt und Co.

      Löschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.