Samstag, 16. Februar 2013

Bekloppt

Schlagzeile: DIE WELT: Wie deutsch bleibt der Vatikan nach Benedikt.


Na, wenn das keiner Überlegung wert ist. Deutsch bis zum Verreckten oder ... bis alles in Scherben liegt?

Das deutsche Europa ist noch nicht genug. Nein, es sollte schon der deutsch geprägte Katholizismus sein. 

Und dann wird durchgekaut, wer Einfluss im Konklave nehmen könnte. Lächerlich.

Ich frage mich: Wo bleiben die christlichen Werte? Hat sich die WELT das schon mal gefragt?

Wenn Gott das hören und lesen könnte. Er würde sich grauslich wegdrehen und seiner Wege gehen. Vielleicht hat er das sogar schon getan?

Aber keine Bange. Wir Deutschen sitzen jetzt auf dem Vatikan-Geld. Das ist doch wohl viel wichtiger als alles auf der Welt. Wirklich? Aber vielleicht nicht genug. Man kann trotz dem noch nicht sagen: Die katholische Welt spricht deutsch. Die Betonung liegt auf n-o-c-h. ;)

Übrigens: Wie klein muss das Ego eines Landes sein, wenn es unbedingt und überall die erste Geige spielen will?  Spuren hinterlassen will? Prägend auf alle und alles einwirken will? Pah!





Kommentare:

  1. Dieses "Deutschsein" hat nichts mit Deutschland zu tun. Denn Deutschland gibt es nicht. Auch keine deutschen Bürger. Es gibt allenfalls Sachsen, Westfalen, Bayern etc. und selbst das ist schon hoch gegriffen. Hinter ddem Nazideutschland und dem gleichlautenden NaziEutopia steckt vielmehr eine nicht national denkende Finanzmafia.

    AntwortenLöschen
  2. Na toll, mein Perso ist also völlig falsch. Das eine hat wohl nichts mit dem anderen zu tun. Mein Gott, wer verläuft sich denn alles hier.

    AntwortenLöschen
  3. mal abgesehn davon dass IrlandCall in einigen punkten durchaus recht hat... tut das in diesem fall aber tatsächlich nichts zur sache =)

    dass die Kirche und Religion nicht das gleiche ist, allerdings schon.
    und was die welt schreibt... ja.. lässt auch mich nur müde lächeln..

    Ist mir aber als Atheist auch egal... ich muss die Shice ja nicht bezahlen =)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir müssen per Steuern alle zahlen. Vielleicht nicht für die Papstwahl (obwohl, man weiß ja nie), aber für alle christlichen Einrichtungen und bei Kirchenbauten oder -erneuerungen sind wir auch dabei.

      Löschen
    2. Laut Wikipedia sind in Sachsen noch 3,6 % der Bevölkerung katholisch, bei uns in Brandenburg 3,1 Prozent. So what: In Peking fiel ein Sack Reis um? Wir sollten den Herrschaften in "Welt", BLÖD, "Zeit" usw. schreiben, dass uns dieser Scheiß um Papst Weißnichtwen nicht interessiert.

      Löschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.