Montag, 25. März 2013

Das haben sie nun davon

Ob die Menschen in Deutschland nun mal endlich aufwachen? Ob die rund um Zwickau jetzt endlich aufwachen. Ich denke: Nein!

Das Bosch-Thermowerk in Neukirch bei Zwickau schließt. Das Pikante an der Sache ist, dass die Werktätigen dort seit 7 Jahre insgesamt auf ein Viertel ihres Lohnes verzichtet haben.

Für Investitionen sollte das ausgegeben werden!

Nun begreift die Gewerkschaft dort, dass Lohnverzicht nichts bringt. 

Nur nachhaltig begreift die Gewerkschaft das aber immer noch nicht. Opel ist hierzu das beste Beispiel, wenn ich an die Kommentare der Gewerkschaftsbosse denke, die die Entscheidung der Bochumer nicht freundlich aufnahmen.

Nungut, da haben sich die Neukirchner also an der Nase herumführen lassen. Investitionen sollten mit ihrem eigenem Lohn bezahlt werden. Niemand wird jetzt wirklich verwundert sein, dass die Investitionen nicht kamen. Es war ein schönes Zubrot in die Taschen der Eigner.

Ich hoffe, dass das - so gemein das auch klingt - viel mehr Lohnabhängigen so gehen wird. Ich bin schadenfroh.

Vielleicht, aber auch nur vielleicht, wachen sie dann auf. Vielleicht begreifen sie dann langsam und allmählich, dass ihre Ausbeutung mit den Minilöhnen und der fast zusammengebrochene Binnenmarkt einen Zusammenhang bilden. 

Da muss man nicht Ford zitieren: Autos kaufen keine Autos. Es liegt eigentlich klar vor uns allen. Nur sehen muss man wollen. 


Kommentare:

  1. Nun begreift die Gewerkschaft dort, dass Lohnverzicht nichts bringt.

    die bosse wissen das schon - erzählt haben sie nur anderes.
    ansonsten volle zustimmung.

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Stimmt! Hätte ich anders forumulieren müssen.

      Löschen
  2. Geschäftsmodell Lohnverzicht ... oder sollte ich Erpressung schreiben?

    AntwortenLöschen

Ich freue mich, dass du kommentierst. Nur beachte bitte:

Kommentare, die rassistisch sind, Hetze gegen bestimmte Personengruppen verbreiten und im Gossenjargon angefertigt werden, sind Spam und werden von mir nicht veröffentlicht. Außerdem mache ich bei unsachlichen und nicht zur Sache gehörenden Kommentaren sowie doofem Gelabere von Trollen von meinem Hausrecht gebrauch.